ESC Wedemark ist die Nummer 1 in der Region HannoverAchter nach 12:2-Sieg über FASS Berlin

Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 301 Zuschauern hatten die Wedemärker am Sonntag einen perfekten Tag erwischt. Mit dem ersten Tor nach neun Sekunden durch Charlie Adams erzielten die Wedemark Scorpions das schnellste Tor ihrer Oberliga-Geschichte. Das 12:2 war der höchste Sieg nach dem Wiederaufstieg in die Oberliga im Jahr 2013.

Nur wenige Augenblicke nach der 1:0-Führung der Wedemärker führte eine unglückliche „Wechselsituation“ zum schnellen Ausgleich der Berliner, der dann aber durch drei weitere Tore der Wedemärker zum Zwischenstand von 4:2 zum Ende des ersten Spieldrittels führte. Mit dem Treffer zum 5:2, gleich zu Beginn des zweiten Drittels, war der Widerstand der Berliner gebrochen und das Spiel nahm seinen Lauf. 9:2 hieß es zum Schluss des Mitteldrittels und zum Spiel Ende gar 12:2. Die Torschützen auf Wedemärker Seite waren Charlie Adams, Michael Budd (je 3), Björn Bombis, Andreas Morczinietz (je 2), Dennis Schütt und Jeffrey Keller.

Am Freitag, 23. Dezember, empfängt der ESC die Black Dragons Erfurt auf heimischen Eis. Ein Spiel, in dem es um einiges geht. Wollen die Wedemärker ihren Platz vor den Indians verteidigen, müssen sie am Freitag gegen das Team siegen, das die Indians gerade am letzten Sonntag in Erfurt mit 7:5 besiegte. „Wenn mein Team so engagiert zur Sache geht wie am vergangenen Sonntag, sollten wir auch gegen die sehr starken Erfurter eine realistische Chance haben“, so Coach Dieter Reiss nach dem Kantersieg über die Akademiker aus der Bundeshauptstadt.

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Oberliga Nord Playoffs