Es hat nicht ganz gereicht

Es hat nicht ganz gereichtEs hat nicht ganz gereicht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach vorsichtigem Beginn beider Teams gingen die Piranhas in der zwölften Minute durch Karol Bartanus sogar mit 1:0 in Führung. Dies konnten die Elche in der 15. Minute binnen 16 Sekunden durch Rayn Martin und Branislav Pohanka zum 2:1 drehen.

Im zweiten Drittel zeigten die Dortmunder dann, warum sie die Gruppe A anführen. In der 25., 34. und 40. Spielminute entschieden sie das Spiel bereits für sich. Die Tore von Philip Michel, Benedikt Kastner und noch einmal durch Branislav Pohanka besiegelten den 1:5-Pausenstand zur letzten Pause.

Im letzten Drittel machten die Dortmunder dann weiter, wo sie im zweiten Abschnitt aufgehört hatten. Gute Kombinationen wurden zweimal mit Toren von Thomas Richter (41., 48.) belohnt. Karol Bartanus konnte in der 52. Minute noch einmal auf 2:7 verkürzen. Aber noch beim Jubeln der 1438 Zuschauer konnte Ryan Martens den alten Abstand wieder herstellen. Das letzte Tor der Dortmunder durch Philip Michel in der 59. Minute besiegelte den 2:9-Endstand.

„Es hat nicht sollen sein, aber wir werden am Sonntag in Leipzig versuchen, Punkte mit an die Ostsee zu nehmen“, sagte Rostocks Wolfgang Wünsche nach dem Spiel. „Wir haben heute verloren, aber trotzdem haben wir Aufstiegsspiele in dieser Saison gesehen, wie kaum ein Jahr davor. Danke an unsere tolle Mannschaft und danke an die Fans und unsere Sponsoren für die tolle Unterstützung in dieser Saison“, so der Präsident der Piranhas, Peter Dickmanns.

Die Rostock Piranhas werden nach dem Spiel am Sonntag gegen Leipzig aber noch nicht in den Sommerurlaub gehen. Am kommenden Wochenende wird es wie schon im letzten Jahr ein Spiel um die „Wahre Nummer eins im Norden“ geben. Am Freitag reisen die Rostock Piranhas zum EHC Timmendorf. Sonntag zur gewohnten „Futterzeit“ um 19 Uhr folgte das Rückspiel an der Rostocker Schillingallee.

Tore: 1:0 (11:47) Karol Bartanus (Paul Stratmann), 1:1 (14:08) Ryan Martens (Thomas Richter, Nils  Liesegang), 1:2 (14:24) Branislav Pohanka (Philipp Michl, Michael Schmerda), 1:3 (24:11) Philipp Michl (Branislav Pohanka, Sebastian Eickmann/5-4), 1:4 (33:18) Benedikt Kastner (Nils Liesegang, Thomas Richter), 1:5 (39:22) Branislav Pohanka (Christian Kretschmann, Thomas Richter), 1:6 (40:21) Thomas Richter (Ryan Martens, Manuel Neumann), 1:7 (47:50) Thomas Richter (Sebastian Eickmann/4-5), 2:7 (51:48) Karol Bartanus (Paul Stratmann), 2:8 (51:59) Ryan Martens (Thomas Richter, Nils Liesegang), 2:9 (58:07) Philipp Michl (Michael Schmerda, Sebastian Eickmann). Strafen: Rostock 4, Dortmund 6. Zuschauer: 986.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig