Erster Sieg nach 16 NiederlagenGEC Ritter Nordhorn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ohnehin schon starke Mannschaft spielt momentan mit einem völlig neuen Wind und macht den Gegnern mächtig Druck. Den bekamen am vergangenen Freitag die Heidschnucken vom Adendorfer EC zu spüren. Mit 5:4 (1:1, 1:1, 2:2, 1:0) schlugen die Ritter ihre Gastgeber vor 306 Zuschauern in der Verlängerung und eroberten somit zwei Punkte für den GEC.

Im ersten Drittel gingen die Nordhorner früh in Führung. Auf Zuspiel von Sascha Schophuis und Michal Bezouska schnippte Alexander Zimbelmann den Puck locker vorbei an Adendorfs Goalie Dennis Korff. In der zweiten Minute stand es bereits 1:0 für den GEC – diese Führung wurde auch bis kurz vor Drittelende gehalten. Wieder und wieder tauchten die Ritter vor dem Adendorfer Tor auf, kamen aber nicht durch. Auf der anderen Seite des Eises sah es unterdessen ähnlich aus. Marek Hanisz lief wieder einmal zu Hochform auf und wurde erst in der 19. Minute zum ersten Mal bezwungen. Yotam Sherf erwischte den richtigen Augenblick und glich aus.

Das zweite Drittel verlief ebenfalls ausgeglichen. Dennis Mario Szygula erhöhte für die Gastgeber auf 2:1, das ließen sich die Nordhorner jedoch nicht bieten. Schuss um Schuss musste Dennis Korff abwehren. In der 33. Minute war Michal Bezouska jedoch schneller: Nach Vorarbeit von Lukas Lang und Sascha Schophuis holte er elegant den Ausgleich.

Die Heidschnucken schienen in der Drittelpause mächtig Dampf von ihrem Trainer bekommen zu haben. Im letzten Spieldrittel starteten sie noch einmal durch und bauten ihre Führung aus. Szygula (46.) und Leif Buckup (54.) trafen für Adendorf, damit schien für die Gastgeber das Spiel erledigt. Doch das Team von Coach Heiko Niere entfesselte einen wahren Sturm auf das Adendorfer Tor. In Überzahl überrannte Ludwig Synowiec die Adendorfer Verteidigung und verwandelte auf Zuspiel von Bezouska zum 3:4 (55.). Das reicht aber noch nicht. Ebenfalls in Überzahl nutzte Bezouska erneut die Gunst der Stunde. Mit tatkräftiger Unterstützung von Ludwig Synowiec und Anton Gluchich durchbrach er in der 57. Minute die Abwehrreihe der Heidschnucken und hämmerte die Scheibe ins Netz.

In der Overtime setzten beide Teams aufs Ganze und warfen alles nach vorn. Hanisz hielt hinten glänzend, während seine Mannschaft auf dem Eis bis zur Erschöpfung kämpfte. Wieder einmal war es Bezouska, der für die Entscheidung sorgte. Auf Zuspiel von Anton Gluchich zog er den Schlussstrich und sicherte den Rittern in der 64. Minute zwei Punkte – die Mannschaft hatte ihren ersten Sieg nach 16 Niederlagen eingefahren.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

Lennart Esche unterschreibt Vertrag
Junges Talent bleibt bei den Hammer Eisbären

​Der noch 19-jährige Lennart Esche hat sein Debüt in der letzten Saison als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters bei den Hammer Eisbären gegeben und dabei einde...

22-Jähriger verlängert in Farmsen
Nils Kapteinat hütet weiter das Tor der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Nils Kapteinat um eine Saison bis 2023 verlängert. Der Torwart wechselte zur vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 ...

Lette lief bereits für lettische Nationalmannschaft auf
Lauris Bajaruns stürmt ab sofort für die EG Diez Limburg

​Der Oberligist EG Diez-Limburg besetzt seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison mit Lauris Bajaruns. Zuletzt spielte der 33-jährige Lette bei HK Mogo un...

Stürmer verlängert
Max Pietschmann bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Erste komplette Saison – Max Pietschmann hat seinen Vertrag beim Herforder EV verlängert und geht mit den Ice Dragons in seine erste komplette Saison. Mitten im lau...

Trivellato, Calovi und Roach gehen
Hammer Eisbären verkünden weitere Abgänge

​Die beiden aus dem italienischen Bozen stammenden Spieler David Trivellato und Fabian Calovi werden in der kommenden Saison 2022/2023 nicht das Trikot der Hammer Ei...

AufstiegsplayOffs zur DEL2