Erster Punkt für FASS BerlinWieder gut gespielt und diesmal teilweise belohnt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gut verstärkt, aber nur ein Sieg aus den ersten Spielen. Den Saisonstart hatte man sich in der Wedemark sicherlich anders vorgestellt. Und das Spiel in Berlin begann auch nicht so gut, denn FASS konnte bereits nach genau 120 Sekunden in Führung gehen. Can Matthäs bewies bei Überzahl FASS eine gute Übersicht und traf mit einem Schuss ins lange Eck. Die Akademiker blieben gut im Spiel, kassierten aber dennoch den Ausgleich. Ebenfalls in Überzahl traf Michael Budd von der blauen Linie. Beide zeigten richtig gutes Eishockey und hatten sehr gute Torchancen. Aber beide trafen einfach nicht oder scheiterten an den Goalies Philipp Lücke (FASS) beziehungsweise Dennis Korff (Wedemark). Dann die letzten Sekunden des ersten Drittels. 4,4 Sekunden vor der Pause gab es ein Bully im Drittel der Gäste. FASS gewinnt das Bully und der Puck landet bei Christian Steinbach. Der zog ab und 0,04 Sekunden vor Drittelende schlug der Puck im Tor der Gäste ein.

FASS versuchte, im zweiten Drittel wieder Druck aufzubauen, fing sich aber prompt einen Konter ein. Michael Budd wurde auf die Reise geschickt und nach 61 Sekunden stand es 2:2. Und es kam noch schlimmer, zwei Minuten später folgte der nächste Konter und das 2:3 durch Noah Janisch. Wie im ersten Drittel hatten beide Teams weitere gute Möglichkeiten, FASS aber mehr Spielanteile. Und wurde klassisch ausgekontert. Andreas Morczinietz traf in Unterzahl zum 2:4 (35.) und eine Minute später vollendete Michael Budd den nächsten Konter zum 2:5. Es schien also wieder gegen die Akademiker zu laufen.

Neue Hoffnung gab es für die Gastgeber nach zwei Minuten Spielzeit im letzten Drittel. Auch FASS kann kontern und einen solcher führte zum 3:5 durch Dennis Merk. Und es kam noch besser, denn nach 48 Minuten konnte Patrick Czajka in Überzahl auf 4:5 verkürzen. Die Gastgeber drückten weiter, aber ein Tor wollte einfach nicht gelingen. 78 Sekunden vor dem Ende gab es dann noch eine Strafe für die Gäste. FASS nahm eine Auszeit und den Goalie vom Eis und dieser Mut wurde belohnt. 7,1 Sekunden vor dem Ende stocherte Tom Fiedler den Puck über die Linie, der mehr als nur verdiente Ausgleich.

Der erste Saisonpunkt war gesichert, nun ging es um einen weiteren. Auch hier hatte FASS die erste Chance, kassierte dann aber drei Strafzeiten. Die letzte war dann zu viel, Dennis Schütt traf nach 64 Minuten zum Sieg der Gäste.

Tore: 1:0 (02:00) C. Matthäs (Ch. Jahnke, D. Müller/5-4), 1:1 (04:19) M. Budd (D. Schütt, S. Lehmann/5-4), 2:2 (21:01) M. Budd (D. Schütt), 2:3 (22:16) N. Janisch (T. Herklotz), 2:4 (34:14) A. Morczinietz (M. Budd/4-5), 2:5 (35:55) M. Budd (A. Morczinietz), 3:5 (41:41) D. Merk (M. Miethke, D. Müller), 4:5 (47:17) P. Czajka (N. Watzke, T. Fiedler/5-4), 5:5 (59:52) T. Fiedler (P. Czajka, F. Patrzek/5-4), 5:6 (64:00) D. Schütt (S. Lehmann, M. Budd/5-4). Strafen: Berlin 16 + 10 (O. Duris), Wedemark 14. Zuschauer: 129.

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne