Erste Niederlage gegen Adendorf

Erste Niederlage gegen AdendorfErste Niederlage gegen Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bitterer als die Niederlage ist die Verletzung von Mark Hinz, der Mitte der Begegnung nach einem unglücklichen Zusammenprall mit seinem Mitspieler Maximilian Bauer mit einer Knieverletzung aufgeben musste.

Die Szene, unmittelbar vor dem vierten Adendorfer Treffer, passte bestens zum gebrauchten Abend der Wölfe. Der eh nur kleine Kader wurde so weiter ausgedünnt. Neben dem länger verletzten Alois Öttl mussten die Braunlager auch auf Sven Eichler (Arbeit) verzichten. Zudem fielen Michael Fichtl, der das Donnerstagstraining mit Knieproblemen frühzeitig beenden musste, und Nick Pitsikoulis aus. Den Kanadier erwischte ein Magen-Darm-Virus. So waren es letztlich nur zehn Feldspieler, die sich auf den Weg nach Adendorf machten und schon nach drei Minuten in Rückstand lagen.

Zwar konnte Christian Schock zwischenzeitlich ausgleichen (10.), die Gastgeber zeigten sich allerdings bissiger und trafen bis zur Drittelpause noch zwei Mal. Zu allem Überfluss erhielt Braunlages Coach Bernd Wohlmann auch noch eine Spieldauerstrafe aufgebrummt. Er hatte nach einem Ellbogencheck in das Gesicht von Mark Hinz zurecht beim Schiedsrichter moniert, statt einer Strafe gegen den Adendorfer musste Wohlmann die Bank wegen Meckerns verlassen.

Zu Beginn des Mitteldrittels boten sich den Wölfen mehrere Chancen zum Anschluss, AEC-Keeper Varian Kirst hatte allerdings einen guten Tag erwischt. Nach dem 1:4 und dem Ausfall von Hinz ging es für die Harzer dann aber nur noch um Schadensbegrenzung. Bis auf einen Gegentreffer von Denny Böttger (35.) und einen Doppelschlag der Hausherren in der 57. Minute gelang dies auch. Das Halbfinale in der Pokalrunde dürfte nicht in Gefahr sein, mit einem Sieg über den HSV am Sonntag wäre es vermutlich bereits gesichert. So galt die größere Sorge nach der Begegnung der Verletzung von Hinz, eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus.

Tore: 1:0 (2:58) Friedberger (Ozollapa, Nikitins/5-4), 1:1 (9:20) Schock (Hinz), 2:1 (10:51) Czernohous (Kratz), 3:1 (13:28) P. Hofmann (Nikitins, Szygulla), 4:1 (31:38) Ozollapa (Heideck), 5:1 (34.04) Böttger (Ozollapa, P. Hofmann), 6:1 (56:36) Ozollapa (Böttger, P. Hofmann), 7:1 (56:46) Szygulla (Czernohous, Kratz). Strafen: Adendorf 18, Braunlage 10 + Spieldauer (Wohlmann). Zuschauer: 524.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig