Erste Niederlage gegen Adendorf

Erste Niederlage gegen AdendorfErste Niederlage gegen Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bitterer als die Niederlage ist die Verletzung von Mark Hinz, der Mitte der Begegnung nach einem unglücklichen Zusammenprall mit seinem Mitspieler Maximilian Bauer mit einer Knieverletzung aufgeben musste.

Die Szene, unmittelbar vor dem vierten Adendorfer Treffer, passte bestens zum gebrauchten Abend der Wölfe. Der eh nur kleine Kader wurde so weiter ausgedünnt. Neben dem länger verletzten Alois Öttl mussten die Braunlager auch auf Sven Eichler (Arbeit) verzichten. Zudem fielen Michael Fichtl, der das Donnerstagstraining mit Knieproblemen frühzeitig beenden musste, und Nick Pitsikoulis aus. Den Kanadier erwischte ein Magen-Darm-Virus. So waren es letztlich nur zehn Feldspieler, die sich auf den Weg nach Adendorf machten und schon nach drei Minuten in Rückstand lagen.

Zwar konnte Christian Schock zwischenzeitlich ausgleichen (10.), die Gastgeber zeigten sich allerdings bissiger und trafen bis zur Drittelpause noch zwei Mal. Zu allem Überfluss erhielt Braunlages Coach Bernd Wohlmann auch noch eine Spieldauerstrafe aufgebrummt. Er hatte nach einem Ellbogencheck in das Gesicht von Mark Hinz zurecht beim Schiedsrichter moniert, statt einer Strafe gegen den Adendorfer musste Wohlmann die Bank wegen Meckerns verlassen.

Zu Beginn des Mitteldrittels boten sich den Wölfen mehrere Chancen zum Anschluss, AEC-Keeper Varian Kirst hatte allerdings einen guten Tag erwischt. Nach dem 1:4 und dem Ausfall von Hinz ging es für die Harzer dann aber nur noch um Schadensbegrenzung. Bis auf einen Gegentreffer von Denny Böttger (35.) und einen Doppelschlag der Hausherren in der 57. Minute gelang dies auch. Das Halbfinale in der Pokalrunde dürfte nicht in Gefahr sein, mit einem Sieg über den HSV am Sonntag wäre es vermutlich bereits gesichert. So galt die größere Sorge nach der Begegnung der Verletzung von Hinz, eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus.

Tore: 1:0 (2:58) Friedberger (Ozollapa, Nikitins/5-4), 1:1 (9:20) Schock (Hinz), 2:1 (10:51) Czernohous (Kratz), 3:1 (13:28) P. Hofmann (Nikitins, Szygulla), 4:1 (31:38) Ozollapa (Heideck), 5:1 (34.04) Böttger (Ozollapa, P. Hofmann), 6:1 (56:36) Ozollapa (Böttger, P. Hofmann), 7:1 (56:46) Szygulla (Czernohous, Kratz). Strafen: Adendorf 18, Braunlage 10 + Spieldauer (Wohlmann). Zuschauer: 524.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Trotz Verletzungen im Dienst der Mannschaft
Robert Peleikis bleibt beim Herner EV

​Der Herner EV und Robert Peleikis gehen gemeinsam in die Saison 2022/23. Die abgelaufene Spielzeit war für den Verteidiger nicht einfach. Trotz einer gebrochenen Ha...

Rekordhalter im Verein
Kapitän Florian Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Pünktlich zu seinem 38. Geburtstag haben die Icefighters Leipzig die Vertragsverlängerung mit Kapitän Florian Eichelkraut bekanntgegeben. ...

Sebastian Wieber kommt aus Iserlohn
Hammer Eisbären komplettieren Torhüter-Dou

​Der aus Rosenheim stammende 19-jährige Sebastian Wieber wird in der kommenden Saison 2022/23 den Hammer Eisbären als weiterer Goalie zur Verfügung stehen. ...

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

AufstiegsplayOffs zur DEL2