Erste Niederlage für den Herner EV in der Qualifikationsrunde2:3 in Rostock

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach torlosem ersten Drittel mit guten Leistungen der beiden Torhüter und leichten Vorteilen für den HEV gab es dann zu Beginn des zweiten Abschnitts sofort drei Treffer innerhalb von knapp zwei Minuten. Aaron McLeod konnte den HEV in der 23. Minute zwar mit 1:0 in Führung bringen, die hielt allerdings nur 27 Sekunden. Dann kamen die Gastgeber durch Kevin Piehler zum Ausgleich und konnten in der 24. Minute durch ihren Routinier Andrej Teljukin in Überzahl sogar mit 2:1 in Führung gehen. Danach boten sich den Grün-Weiß-Roten gleich zweimal hintereinander Überzahlsituationen, aber erfolgreiche Abschlüsse blieben aus. Danach wurden die Piranhas wieder giftiger, bis zu einem erneuten Herner Powerplay. Letztlich konnten die Gastgeber den knappen Vorsprung in die zweite Pause retten, sie hatten sogar Sekunden vor Schluss noch eine gute Breakchance.

Der Schlussabschnitt begann dann gut für die Piranhas, denn sie konnten in der 44. Minute aus einem Gewühl heraus durch Michal Bezouska auf 3:1 erhöhen. Der HEV versuchte sich nun gegen die drohende Niederlage zu stemmen, wobei Rostock durch Konter stets gefährlich blieb. Ein bisschen „physischer“ wurde es dann in der 51. Minute nach einem Stockschlag von Piranha-Verteidiger Pascal Kröber und einem folgenden Handgemenge mit zusätzlichen Strafzeiten gegen beide Teams. Michel Ackers konnte dann die Überzahl in der 52. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 nutzen. Der HEV war nun wieder am Drücker und Rostocks Keeper Niko Stark bekam nun noch sehr viel Arbeit. Aber auch eine Herner Auszeit, die Herausnahme von Torhüter Michel Weidekamp sowie noch eine weitere Strafzeit gegen die Piranhas 21 Sekunden vor dem Ende brachten zwar noch einmal sehr viel Spannung, den Ausgleich aber nicht mehr.

„Wir haben bei fünf gegen fünf ganz gut gespielt. Der Knackpunkt war heute unser Überzahlspiel, da haben wir unsere Chancen nicht genutzt. Vielleicht steckte der Mannschaft auch noch die drei längeren Auswärtsfahrten innerhalb von sieben Tagen in den Knochen“, meinte HEV-Coach Uli Egen vor der Rückreise von Mecklenburg-Vorpommern nach Westfalen. Am nächsten Wochenende hat der Herner EV nur ein Spiel zu bestreiten und zwar am Freitag um 20 Uhr am Gysenberg gegen die Crocodiles aus Hamburg. Am Sonntag sind die Grün-Weiß-Roten dann spielfrei.

Herne endgültig Vizemeister – Hamburg sicher auf Platz drei
Hannover Scorpions sorgen mit Erfolg in Tilburg für Paukenschlag

​Das war der Knaller des Wochenendes. Die Hannover Scorpions demontierten den Spitzenreiter der Oberliga Nord, die Tilburg Trappers, in dessen Halle mit 5:0 und man ...

Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Duell mit den Black Dragons Erfurt
Richtungsweisendes Heimspiel für die Moskitos Essen

​Die Hauptrunde der Oberliga Nord ist längst auf die Zielgerade eingebogen. Für die Wohnbau Moskitos gilt es noch vier Partien an zwei Wochenenden zu absolvieren. Zu...

Countdown in der Hauptrunde: Noch vier Spiele
Danny Albrecht rüttelt Teams des Herner EV auf

​„Wenn bei der Defensivarbeit niemand die Verantwortung übernehmen will und auch wenig Laufbereitschaft gezeigt wird, dann ist solch ein Ergebnis wie am Dienstag in ...

Autogrammstunde am Samstag
Rostock Piranhas messen sich mit Crocodiles und Moskitos

​Da sind es nur noch vier Spiele bis zum Ende der Hauptrunde in der Oberliga Nord und bis auf den Tabellenersten – die Tilburg Trappers konnten am Dienstag die Meist...

7:1 im Nachholspiel gegen den Herner EV
Tilburg Trappers holen sich vorzeitig Nord-Meisterschaft

Auch wenn es am Ende viel deutlicher ausfiel, als es das Spiel war. Die Tilburg Trappers ließen sich auch nicht von der Olympia-Qualifikation, an der die Niederlande...

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Freitag 28.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Indians Indians
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord