Erst zum Kellerderby, dann zu Gast beim „großen Bruder“FASS spielt bei den Preussen – Duell mit Hamburg in der Arena

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sicherlich ist hier noch eine kleine Rechnung mit den Charlottenburgern offen, denn die Niederlage im letzten Derby der vergangenen Spielzeit besiegelte ja zunächst den Abstieg und schlug gehörig die Planungen für diese Saison durcheinander. Ein glückliches Ende fand es ja durch den Rückzug von Neuwied aber doch noch. In dieser Saison ist der ECC mit drei Siegen, unter anderem auch einem weiteren Derby-Erfolg, wahrhaft „bärig“ gestartet und lag nach den ersten Spielen auf einem der Spitzenplätze. Aber irgendwie ist bei den Charlottenburgern seitdem der Wurm drin und man wurde faktisch in der Tabelle durchgereicht, so dass man nun mit 14 Punkten auf dem 14. Platz liegt und nur noch drei Punkte Vorsprung auf die Akademiker hat. Mit einem Sieg könnte man also mit dem ECC gleichziehen und bei günstigem Verlauf sogar die verhasste Laterne an die Scorpions abgeben. Spielbeginn in der Eishalle an der Glockenturmstraße ist um 19.30 Uhr.

Der Sonntag bringt neben einem frühen Aufstehen auch ein besonderes Ereignis mit sich, nämlich eine Kombi-Veranstaltung in der Mercedes-Benz-Arena, die nicht nur den Akademikern einen Auftritt in der immerhin zweitgrößten Arena Europas beschert, sondern auch noch gleich den Nachfolger der Hamburg Freezers, die Crocodiles Hamburg, auf das Eis bringt. Die sind zur Zeit Tabellensechster und auch Favorit in diesem Spiel, den das erste Aufeinandertreffen in der Hansestadt ging klar mit 8:4 an die Mannschaft von der Waterkant. Auch wenn es schwer erscheint, sind die Mannen um Oliver Miethke sicherlich nicht chancenlos, denn die Auftritte der letzten Wochen gegen besser platzierte Mannschaften geben Anlass zu einer Hoffnung, die sicherlich größer ist als ein Funken.

Spielbeginn ist bereits um 12 Uhr an diesem zweiten Advent und Karten für diese Kombi-Veranstaltung können natürlich noch an den geöffneten Kassen erworben werden, denn um 16.45 Uhr ist der „große Bruder“ an der Reihe, wenn die Eisbären gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven antreten.

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Oberliga Nord Playoffs