Erst die Burg erstürmen, dann die Sterne vom Eis holenAdendorfer EC

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwar ist der Adendorfer EC nicht Vorletzter, aber nach dem tollen 5:3-Auswärtssieg beim ewigen Rivalen von der Ostsee am vergangenen Sonntag stehen die Heidschnucken endlich mal wieder vor „Lübeck-Nord“ in der Tabelle. So bestreitet der AEC als Tabellenzweiter an diesem Wochenende zwei Spiele in der Oberliga Nord und hätte mit zwei Siegen sogar die Chance die Tabellenführung zu übernehmen.

Doch bevor es soweit ist, müssen die Heidschnucken zwei schwere Spiele bestreiten und diese unbeschadet überstehen. Am Freitag um 20 Uhr gastiert der AEC bei den Rittern Nordhorn, die am vergangenen Wochenende in Adendorf noch mit 5:2 besiegt werden konnten. In Nordhorn erwarten die Heidschnucken allerdings stärkere Ritter als zuletzt in Adendorf. Bisher ist Nordhorn zu Hause noch ungeschlagen und konnte dabei sogar den aktuellen Tabellenführer HSV mit 7:4 besiegen. Unterstützt werden die Ritter zu Hause immer von vielen Zuschauern die ihr Team lautstark nach vorne preschen.

Ähnlich schwer wird dann auch das nächste Heimspiel. Mit den Weser Stars Bremen gastiert am Sonntag um 19 Uhr zwar der aktuelle Tabellenletzte in Adendorf, doch dies hat in dieser Saison in der Oberliga Nord nichts zu bedeuten. Adendorfs Pokal-Halbfinalgegner aus der letzten Saison konnte sich diese Woche noch einmal verstärken und verpflichtete den Kanadier Matthew Vizzari, der in Adendorf bereits spielberechtigt sein soll. Aufpassen muss die AEC-Verteidigung auf die schnellen Stürmer Maximilian Pohl, Tim Maier, Igor Schön sowie auf den ehemaligen Adendorfer Marc Meinhardt. Trainer-Star der Bremer, Sergej Jaschin, sorgt immer wieder für schnelle Tempovorstöße seiner Jungs und somit für höchste Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Das Hinspiel in Bremen konnte der AEC in einer spannenden Partie knapp mit 5:4 für sich entscheiden.

Am Freitag in Nordhorn muss der AEC aus beruflichen Gründen auf Kapitän Leif Buckup und Verteidiger Torsten Heideck verzichten. Für das Sonntagsheimspiel stehen derzeit noch keine Ausfälle auf der Liste, so dass die Heidschnucken aller Voraussicht nach komplett ins Spiel gehen können.

Die Sportfans aus der Region Lüneburg können sich am Sonntag auf den startenden Vorverkauf der „Lüneburg meets Sports“-Karten freuen. Für 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) können sich die Sportfans auf drei Top-Events an einem Wochenende freuen. Karten sind limitiert an der AEC-Abendkasse erhältlich.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Oberliga Nord Hauptrunde