Elias Bjuhr neu beim EV Duisburg Füchse reagieren auf Verletzung

Raphael Joly fällt lange aus. (Foto: Roland Christ)Raphael Joly fällt lange aus. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Erhebliche Überlastungen an der linken Schulter von Raphael Joly sind Grund für die erforderliche Zwangspause. Unmittelbar nach Ablauf der vergangenen Saison wurde der Holland-Kanadier einer Arthroskopie an seiner linken Schulter unterzogen. Nach einer anschließenden dreimonatigen Reha-Phase in seiner Heimat Kanada sollte Joly eigentlich Ende August wieder in Eistraining bei den Füchsen einsteigen. Nach seiner Rückkehr nach Duisburg klagte er aber wieder über Schmerzen in der lädierten Schulter. Nach intensiven Untersuchungen durch die EVD-Vereinsärzte wurde nun eine erhebliche Überlastung der Schulter und des Schultereckgelenks festgestellt. Um eine umfassende Genesung zu gewährleisten, wurde dem Füchse-Stürmer nun bis Mitte Oktober eine absolute Bewegungssperre der betreffenden Schulter verordnet. Anschließend kann ab November wieder mit leichtem Eistraining begonnen werden. Eine Wettkampffähigkeit soll bis Ende November bzw. Anfang Dezember wieder hergestellt sein.

Füchse-Chef Sebastian Uckermann sagt: ’Rapha trägt die Verletzung letztlich schon seit den Playoff-Finalspielen 2015 gegen Freiburg mit sich rum und hat sich immer wieder gequält. Das spricht absolut für seine Top-Einstellung. Deshalb ist er ja auch nicht mehr vom EVD wegzudenken. Trotzdem haben wir hier auch eine Fürsorgepflicht ihm gegenüber. Denn wenn die Schulter sich jetzt nicht komplett regenerieren kann, besteht die Gefahr, dass er irgendwann gar kein Eishockey mehr spielen kann. Daher haben wir entschieden, Rapha nun alle Zeit der Welt zu geben, um komplett wieder fit zu werden. Wir hoffen, dass er ab spätestens Dezember wieder dabei ist. Wenn es später werden sollte, ist es auch nicht schlimm. Hauptsache er wird wieder gesund und kann uns in der zweiten  Hälfte der Saison bei der Erfüllung unserer Ziele wieder helfen. Rapha wird zudem ab sofort mit individuell abgestimmtem Reha-Training beginnen.“

Neu im Team ist nun der schwedische Stürmer Elias Bjuhr, Jahrgang 1988, vom norwegischen Erstligisten Lillehammer IK. Vor seiner Zeit in Norwegen ging Bjuhr in der schwedischen Division 1 für Nyköping, Olofström und Östersund auf Punktejagd. Elias Bjuhr ist bei den Füchsen als Außenstürmer eingeplant und hat zunächst bis zum Saisonende unterschrieben.

Der Linksschütze Elias Bjuhr, 1,78 Meter groß und 80 Kilogramm schwer, verbrachte seine Jugend- und Juniorenlaufbahn ab dem 16. Lebensjahr bei MODO Hockey im schwedischen Örnsköldsvik. In seiner Seniorenzeit in der schwedischen Division 1 kam er in 307 Spielen auf 251 Punkte. Für den norwegischen Erstligisten Lillehammer erziele Bjuhr in 52 Spielen genau 20 Punkte.

’Wir sind froh, dass wir mit der Verpflichtung von Elias Bjuhr so schnell auf den Ausfall von Raphael Joly reagieren konnten. Auch wenn Rapha grds. schwer zu ersetzen ist, sind wir aber davon überzeugt, dass Elias unser Team nachhaltig verstärkt. Und hat uns imponiert, dass Elias sehr schnell nach den ersten Gesprächen zugesagt hat und für den EVD spielen will. Ohne zu überlegen hat er sich am heutigen Mittwoch in Schweden ins Flugzeug gesetzt und ist nach Düsseldorf geflogen. Er ist zudem ein


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

AufstiegsplayOffs zur DEL2