Eishockeykrimi im Paradice

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber(ohne David Bartholomä) kamen besser aus den Startlöchern und suchten schnell den ersten Torerfolg. Igor Schön konnte in der zweiten Minute nur regelwidrig am Torschuss gehindert werden und bekam einen Penalty zu gesprochen. Im Duell Eins gegen Eins behielt er die Nerven und brachte die Weser Stars mit 1:0 in Führung. Fast im Gegenzug gelang Matthias Hofmann mit einem Schuss von der blauen Linie der Ausgleich. Die Partie gestaltete sich nun ausgeglichen. Dennis Szygulla nutzte in der 12. Minute ein Zuspiel von Marlon Czernohous zur 2:1-Führung für den AEC.
In der 15.Spielminute bekam Igor Schön erneut einen Penalty zugesprochen, doch diesmal landete der Puck neben dem Tor.

Im zweiten Spielabschnitt der gleiche packende Fight. Jari Voutilainen erzielte in der 27. Minute den hochverdienten Ausgleich. Romans Nikitins brachte den AEC in der 29. Minute erneut in Führung. Erneut zwei Minuten später waren die Weser Stars wieder dran. Christian Priem konnte Varian Kirst zum 3:3 überwinden. Überschattet wurde das zweite Drittel durch eine schwere Verletzung von Tobias Schulte. Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Hier stellte man Absplitterungen im Knöchel und dem unteren rechten Wadenbein fest.

Der letzte Spielabschnitt gestaltete sich lange offen. Elf Minuten vor Ende der Partie war der Adendorfer Keeper erneut geschlagen. Nach Zuspiel von Jani Alander und Paul Schön konnte Jari Voutilainen die Weser Stars mit 4:3 in Führung bringen. Danach verloren die Weser Stars ihre Linie und die Heidschnucken konnten erst durch Dennis Szygulla ausgleichen und drei Minuten später durch Eriks Ozollapa mit 5.4 in Führung gehen. Knapp eine Minute vor Ende der Partie die endgültige Entscheidung für den AEC. Shane Haskins mit dem 4:6 Endstand.

Eine im Vorfeld zum Showdown um Platz fünf klassifizierte Partie hielt, was sie versprach. Chance zur Revanche besteht am letzten Hauptrundenspieltag. Dann gastiert der AEC erneut im Paradice.

Tore: 1:0 (2.) Igor Schön, 1:1 (3.) M. Hofmann, 1:2 (12.) Szygulla, 2:2 (27.) Jari Voutilainen (P.Schön, I.Schön), 2:3 (29.) Nikitins, 3:3 (31.) Christian Priem, 4:3 (49.) Jari Voutilainen (P.Schön, Alander), 4:4 (52.) Szygulla, 4:5 (56.) Ozollapa, 4:6 (59.) Haskins. Strafen: Bremen 6, Adendorf 6. Zuschauer: 394.

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

4:1 gegen den Herner EV
Crocodiles Hamburg schlagen den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg haben sich am Freitagabend vor eigener Kulisse mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen den Herner EV durchgesetzt. Damit konnte das Team von Trainer Ja...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord