Eishockeykrimi im Paradice

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber(ohne David Bartholomä) kamen besser aus den Startlöchern und suchten schnell den ersten Torerfolg. Igor Schön konnte in der zweiten Minute nur regelwidrig am Torschuss gehindert werden und bekam einen Penalty zu gesprochen. Im Duell Eins gegen Eins behielt er die Nerven und brachte die Weser Stars mit 1:0 in Führung. Fast im Gegenzug gelang Matthias Hofmann mit einem Schuss von der blauen Linie der Ausgleich. Die Partie gestaltete sich nun ausgeglichen. Dennis Szygulla nutzte in der 12. Minute ein Zuspiel von Marlon Czernohous zur 2:1-Führung für den AEC.
In der 15.Spielminute bekam Igor Schön erneut einen Penalty zugesprochen, doch diesmal landete der Puck neben dem Tor.

Im zweiten Spielabschnitt der gleiche packende Fight. Jari Voutilainen erzielte in der 27. Minute den hochverdienten Ausgleich. Romans Nikitins brachte den AEC in der 29. Minute erneut in Führung. Erneut zwei Minuten später waren die Weser Stars wieder dran. Christian Priem konnte Varian Kirst zum 3:3 überwinden. Überschattet wurde das zweite Drittel durch eine schwere Verletzung von Tobias Schulte. Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Hier stellte man Absplitterungen im Knöchel und dem unteren rechten Wadenbein fest.

Der letzte Spielabschnitt gestaltete sich lange offen. Elf Minuten vor Ende der Partie war der Adendorfer Keeper erneut geschlagen. Nach Zuspiel von Jani Alander und Paul Schön konnte Jari Voutilainen die Weser Stars mit 4:3 in Führung bringen. Danach verloren die Weser Stars ihre Linie und die Heidschnucken konnten erst durch Dennis Szygulla ausgleichen und drei Minuten später durch Eriks Ozollapa mit 5.4 in Führung gehen. Knapp eine Minute vor Ende der Partie die endgültige Entscheidung für den AEC. Shane Haskins mit dem 4:6 Endstand.

Eine im Vorfeld zum Showdown um Platz fünf klassifizierte Partie hielt, was sie versprach. Chance zur Revanche besteht am letzten Hauptrundenspieltag. Dann gastiert der AEC erneut im Paradice.

Tore: 1:0 (2.) Igor Schön, 1:1 (3.) M. Hofmann, 1:2 (12.) Szygulla, 2:2 (27.) Jari Voutilainen (P.Schön, I.Schön), 2:3 (29.) Nikitins, 3:3 (31.) Christian Priem, 4:3 (49.) Jari Voutilainen (P.Schön, Alander), 4:4 (52.) Szygulla, 4:5 (56.) Ozollapa, 4:6 (59.) Haskins. Strafen: Bremen 6, Adendorf 6. Zuschauer: 394.

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...

Verteidiger kommt aus Erfurt
Tim Heyter wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht fest. Mit dem 21-jährigen Tim Heyter verpflichten die EXA Icefighters Leipzig einen Verteidiger, der in den letzte...

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...