Eine Minute und 50 Sekunden reichen für den SiegGEC Ritter Nordhorn

Eine Minute und 50 Sekunden reichen für den SiegEine Minute und 50 Sekunden reichen für den Sieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 655 Zuschauern stellten die Nordhorner ihre Gäste dann jedoch einfach auf den Kopf: Der GEC gewann mit 7:3 (1:1, 6:0, 0:2) und sicherte sich die nächsten drei Punkte. Besonders überragend: Anton Gluchich mit einem Hattrick.

Das erste Drittel verlief relativ ausgeglichen, beide Teams stiegen schnell ins Spiel ein und erarbeiten sich ihre entsprechenden Torchancen. So richtig flüssig lief das Zusammenspiel jedoch noch nicht, die Torschüsse fielen noch recht zaghaft. Die Fans der Ritter konnten in der zwölften Minute das erste Mal jubeln: Anton Gluchich schob zum 1:0 den Puck ins Tor. Der Ausgleich folgte nur wenige Minuten später durch Ex-Ritter Michal Bezouska.

In der 22. Minute nutzte Anton Gluchich seine Chance und erzielte erneut die Führung Nur 19 Sekunden später war es  wieder Gluchich, der jubelte. Danach hielt den GEC nichts mehr. Kapitän Patrick Kaminski erhöhte in der 23. Minute auf 4:1, Pierre Kracht legte entspannt in der 24. Minute einen obendrauf. Innerhalb von einer Minute und 50 Sekunden schien das Spiel entschieden, Nordhorn führte mit 5:1. Hamburgs Goalie Christoph Oster verließ wutentbrannt das Eis, schmetterte seinen Helm gegen die Bande. Christian Synowiec (29.) versenkte danach zum 6:1. Pierre Kracht machte in der 32. Minute den Sack zu: Der neue Crocodiles-Torhüter Maximilian Gronninger wurde eiskalt ausgetrickst, die Scheibe landete im Netz. Mit 7:1 geht es in die Pause.

Im letzten Drittel nahm der GEC deutlich das Tempo raus und erlaubte sich gleich vier Strafzeiten, die Gäste nutzten doppelt ihre Chance. Karol Bartanus (42.) und Stefan Gebauer (44.) konnten ihre Mannschaft auf 7:3 heranbringen, danach war das Spiel jedoch gelaufen. Goalie Marek Hanisz hielt seinen Kasten sauber und liefert Parade um Parade.

Dem GEC reichen nicht einmal zwei Minuten für einen deutlichen Sieg. Besonders Anton Gluchich, Werner Hartmann, Pierre Kracht und Schlussmann Marek Hanisz überzeugten und wurden nach dem Spiel von den Fans frenetisch gefeiert.

Das nächste Heimspiel für den GEC ist am kommenden Freitag, dem 21. November. Zu Gast sind dann zum ersten Mal die Scorpions aus der Wedemark. Spielbeginn ist um 20 Uhr in der Eissporthalle von Nordhorn.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Finne kommt aus Zell am See
Juuso Rajala schließt sich den Crocodiles Hamburg an

​Die Crocodiles Hamburg haben auch die dritte Kontingentstelle besetzt und mit Juuso Rajala einen finnischen Stürmer verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt aus Zell a...

Weitere DEL2-Erfahrung
Icefighters Leipzig verpflichten Verteidiger Niklas Heyer

​Der nächste Neue ist wieder einer für die Abteilung Defensive: Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Niklas Heyer zu den EXA Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2