EG Diez-Limburg gewinnt 15-Tore-Spiel in HerfordWer sieben kassiert, braucht acht für den Sieg

Henry Wellhausen traf dreimal für die EGDL.  (Foto: Nicole Baas/EG Diez-Limburg)Henry Wellhausen traf dreimal für die EGDL. (Foto: Nicole Baas/EG Diez-Limburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die EG Diez-Limburg gewinnt ein kurioses Eishockeyspiel bei den Ice Dragons in Herford mit 8:7 (4:1, 3:3, 1:3). Unter dem Strich gab es dafür drei Punkte – und das ist alles was zählt.

Drei Namen gehören an den Anfang dieses Spielberichts, denn sie haben in Herford einen beeindruckenden Job gemacht: Henry Wellhausen, David Lademann und Pierre Wex – die Herren der dritten Reihe. Wellhausen macht an diesem Abend drei Kisten, eine schöner als die andere. Lademann bereitet drei vor, macht eine selbst, irgendwie, so fast von hinten, und schmeißt sich in grob geschätzt 46 Schüsse. Und Pierre Wex hält die beiden jungen Kerle in der Spur, steuert zwei Vorlagen bei. Eine dritte Reihe, die mit einer Plus-Minus-Statistik von +4, +4 und +3 vom Eis geht hat nicht nur Respekt verdient, sondern auch einen ganzen Abschnitt in diesem Bericht.

Und das geschah chronologisch: Tor Wellhausen (5.), Tor Matheson (9.), Tor Wellhausen (11.), Tor Lalonde (11.), Tor Lademann (17.), Pause, Tor Rinke (21.), kein Tor Reed (29.), Tor Wellhausen (30.), Tor Matheson (34.), Tor Weikamp (36.), Tor Bombis (38.), Pause, Tor Rinke (45.), Tor Garten (47.), Keeper Herford raus, Tor Stähle (60.), Tor Brinkmann (60.), Ende, Pressekonferenz.

„Wenn wir noch eine Stunde länger gespielt hätten, dann wäre es 20:21 ausgegangen“, sagte Herfords Trainer Jeff Jobb. „Gratulation an Diez. Sie haben ein Tor mehr geschossen. Wir haben nicht gut verteidigt, keiner hat Verantwortung übernommen. Offensiv haben wir dagegen viel Druck gemacht.“ Sein Gegenüber Arno Lörsch war zumindest mit der ersten Spielhälfte zufrieden, in der seine Mannschaft eine zwischenzeitliche 7:2-Führung herausgeschossen hatte: „Da haben wir an unserem Gameplan festgehalten und die Vorgaben gut umgesetzt. Aber wir wussten, dass Herford immer zurückkommen kann. Wir haben uns zu sicher gefühlt und so ein Herzschlagfinale zugelassen. Unter dem Strich aber ist der Sieg sicherlich verdient.“

Für die Rockets war der Erfolg in Herford der dritte Sieg im sechsten Oberliga-Spiel. Damit ist der Aufsteiger erfolgreich in die neue Saison gestartet. Mit an Bord war in Herford bereits Neuzugang Marc Zajic – nach nur einer Trainingseinheit mit der Mannschaft. Auf ihren Kapitän Kevin Lavallee mussten die Rockets verletzungsbedingt verzichten. Für die EGDL geht es nun am Sonntag darum, im Heimspiel gegen Krefeld (18 Uhr) nachzulegen. Die Partie wird wie gewohnt live bei Sprade TV übertragen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...

Gesundheitliche Gründe – mehrere Personen übernehmen die Aufgaben
Herner EV: Jürgen Schubert muss sich zurückziehen

​Jürgen Schubert muss sich für unbestimmte Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft rund um den Herner EV zurückziehen. Dies gab der Geschäftsfü...

Regelungen für 2024/25
Oberliga: Weiterhin drei Kontingentspieler – unter einer Bedingung

​Noch hat es der Deutsche Eishockey-Bund nicht selbst veröffentlicht, aber nach einem Treffen mit den Vereinen steht fest, dass auch in der kommenden Oberliga-Saison...

Oberliga Nord Hauptrunde