EG Diez-Limburg darf wieder trainierenRockets reisen nach turbulenten Tagen nach Herne

Die EGDL darf wieder aufs Eis. (Foto: EG Diez-Limburg)Die EGDL darf wieder aufs Eis. (Foto: EG Diez-Limburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch die Vorbereitung auf das einzige Spiel am Wochenende lief dennoch alles andere als nach Plan – die EGDL ist am Sonntag beim Herner EV zu Gast (18.30 Uhr), es ist das einzige Spiel des Wochenendes.

Der Rhythmus ist erst einmal weg. Daran gibt es nichts zu deuteln. Und dennoch ist Rockets-Trainer Arno Lörsch beeindruckt von dem, wie die Mannschaft mit der schwierigen Situation umgegangen ist. „Als die Nachricht kam, dass wir am Donnerstag wieder in Diez trainieren können, war das für die Spieler wie Weihnachten. Und als dann der Bus mit dem Equipment vorfuhr und die Jungs wieder die Kabine einräumen konnten, da waren auch die passenden Geschenke da. Wir müssen es leider nehmen, wie es ist. Wir können die Gesamtsituation nicht beeinflussen. Aber das Team hat sehr gut reagiert.“

Die Rockets hatten mittwochs noch einmal in der Kölnarena trainiert, konnten sich am Donnerstag dank der Ausnahmegenehmigung aus Mainz sparen und wieder an gewohnter Stelle im heimischen Heckenweg-Wohnzimmer trainieren. „Wir haben intern natürlich besprochen, wie wir mit der Situation umgehen“, sagt Lörsch. „Ich habe den Spielern einen Weg aufgezeigt und sie haben das angenommen. Wir haben sehr konzentriert trainiert, niemand hat sich hängen gelassen. Das war ein starkes Signal der Mannschaft.“

Die reist am Sonntag nach Herne, und auch wenn man dort überraschenderweise das erste Spiel gewinnen konnte, reist man erneut als Außenseiter zum HEV. „Wir haben Herne im ersten Spiel überrascht. Aber sie werden das kein zweites Mal mit sich machen lassen. Die werden sicherlich versuchen über uns herzufallen und es sich kein zweites Mal bieten lassen, von einem Underdog geschlagen zu werden. Aber unser Gameplan steht. Wir wollen erneut das Beste geben und wie im ersten Aufeinandertreffen sehr diszipliniert und konsequent zu Werke gehen.“

Personell gibt es noch einige Fragezeichen bei mindestens drei Leistungsträgern aus dem Kader. Lörsch ist dennoch optimistisch, erneut eine Mannschaft auf das Eis stellen zu können, die den Gegner maximal ärgern kann.

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Oberliga Nord Playoffs