EG Diez-Limburg: Arno Lörsch nicht mehr Trainer, weiter Sportlicher LeiterMarius Riedel übernimmt an der Bande

Arno Lörsch ist zwar nicht mehr Trainer, bleibt aber Sportlicher Leiter der EGDL. (Foto: Nicole Baas/EG Diez-Limburg)Arno Lörsch ist zwar nicht mehr Trainer, bleibt aber Sportlicher Leiter der EGDL. (Foto: Nicole Baas/EG Diez-Limburg)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach langen Gesprächen mit dem Vorstand willigte dieser dem Plan von Lörsch schließlich doch ein: Der Cheftrainer und Sportliche Leiter der Rockets gibt seinen Trainerposten ab. Für ihn übernimmt Marius Riedel, der bereits zum Trainerstab des Oberligisten gehört. Lörsch bleibt, auch auf ausdrücklichen Wunsch aller Beteiligten, Sportlicher Leiter der EGDL.

„Wir haben ein gemeinsames Ziel, das weit über die aktuelle Saison hinaus geht“, sagt Lörsch. „Ich habe immer gesagt: Wenn Eishockey, dann nur noch in Diez-Limburg. Wenn ich hier irgendwann keinen Posten mehr habe, dann werde ich mich vom Eishockeysport verabschieden.“ Dass er nun seinen Platz an der Bande räumt, kommt zwar überraschend, ist aber das Ergebnis einer intensiven Situations-Analyse des Trainers. „Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten viel für die Mannschaft bewegt. Wir haben zusätzliche Trainingseinheiten eingeführt. Wir haben das spielende Personal weiterentwickelt. Wir haben mit Marius Riedel einen A-Lizenz-Inhaber dazugewonnen, der mittwochs mit der Mannschaft intensives Skill-Training durchgeführt hat und auch sonst nah dran war am Team.“

Und dennoch fehlte dem Trainer zuletzt bei seiner Mannschaft der letzte Funken. Lörsch beschäftigte sich daher intensiv mit der Frage: „Wie wäre es denn, wenn ich als Trainer einen Impuls setze? Ich bin nur ein kleines Zahnrad in der Kette, nur ein kleiner Teil des Gesamtkonstrukts. Auch ich habe mich dem sportlichen Erfolg der Mannschaft unterzuordnen. Und wenn ich vereinzelt als Grund für fehlende Leistung oder Ergebnisse gesehen werde, vielleicht auch von dem einen oder anderen Spieler, dann ist es höchste Zeit, dieses Alibi aus der Welt zu schaffen.“

Lörsch hatte die Mannschaft zuletzt auf einen beeindruckenden Kurs geführt, das Team auf einem Pre-Playoff-Platz gefestigt. „Es gilt jetzt alle Kräfte zu mobilisieren. Jeder muss seinen Beitrag dazu leisten, mit dem Team die Playoffs zu erreichen. Alle müssen jetzt ihr Bestes geben. Denn wir haben als Aufsteiger eine sehr große Chance, den Sprung in die Playoffs zu schaffen.“

„Arno, hier schmeißt dich keiner raus“, hatte der Vorstand auch am Montag noch einmal deutlich gemacht, dass man mit Lörsch die Saison zu Ende spielen möchte. Doch am Ende intensiver Gespräche konnte der EGDL-Vorstand auch die Beweggründe des Trainers nachvollziehen. Für den Rest der Saison wird nun Marius Riedel den Posten des Cheftrainers übernehmen. Der A-Lizenz-Inhaber ist hauptberuflich als Vereinsbetreuer bei der DEL2 angestellt, dort für die Standort- und Talententwicklung zuständig. Riedel hat unter anderem im Nachwuchs des Mannheimer ERC und als Co-Trainer der U18-Nationalmannschaft der Frauen Erfahrungen im Coaching gesammelt.

Bis zum Saisonende wird er nun die Rockets führen, danach wird er in seine Funktion bei der DEL2 zurückkehren, der der Verein ausdrücklich dafür dankt, dass sie dem Engagement von Riedel bei der EGDL zugestimmt hat. „Arno hat in allen Belangen unser vollstes Vertrauen“, sagt Vorstandsmitglied Willi Lotz. „Auch wenn er uns von diesem Weg wirklich erst überzeugen musste, können wir seine Beweggründe verstehen und nachvollziehen. Er stellt sich einmal mehr in den Dienst des gesamten Vereins, das verdient höchsten Respekt.“

„Diese Maßnahme ist keine Ich-Lösung, sondern eine Wir-Lösung“, unterstreicht Lörsch, der sich ganz bewusst zu einem Schritt in den Hintergrund entschieden hat. Nah dran bleiben am Geschehen rund um das Team und den Verein wird er dennoch. Zudem machte der Sportliche Leiter eine Ankündigung, die viele freuen wird: „Ich komme gerne ab und zu auch mal bei Sprade TV als Co-Kommentator ans Mikrofon.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Brüder verlängern
Palka-Brüder bleiben bei den Hannover Indians

​Die neuesten Rauchzeichen vom Pferdeturm melden eine Verlängerung im Doppelpack: Dennis und Robin Palka werden auch in der kommenden Saison für die Hannover Indians...

30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

6:4 gegen Essen
Black Dragons Erfurt beenden Heimniederlagenserie

​Dieser Sieg gegen die Moskitos Essen in der Oberliga Nord war notwendig für die Black Dragons Erfurt. Einmal für das eigenen Selbstvertrauen, dann gab es endlich ei...

Drei Teams nur einen Punkt voneinander entfernt
Oberliga Nord: Hitchcock führt im Kampf um Platz zwei Regie

​Der Altmeister des Thrillers scheint seine Hände in der Oberliga Nord im Spiel zu haben. Nach dem die Saale Bulls in Tilburg gewannen und auch die Hannover Indians ...

Führungsquartett gewinnt seine Spiele und vergrößert Vorsprung
Duisburg gewinnt Ruhrderby – Indians feiern zehnten Sieg in Folge

​An der Spitze nichts Neues. Die ersten vier der Oberliga Nord blieben sämtlichst siegreich. Hamburg war spielfrei und Herne dahinter hätte den Rückstand verkürzen k...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Freitag 10.02.2023
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Saale Bulls Halle Halle