Drei Verlängerungen – AEC macht hinten dichtAdendorfer EC

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Düsseldorfer Michael Kratz lief bereits 1996 erstmalig für die Heidschnucken auf und bestritt dabei bereits 385 Spiele für den AEC. Nachdem er 2003 seine aktive Laufbahn eigentlich schon beendet hatte kam es 2009 zum erfolgreichen Comeback für die Heidschnucken. Der in Kürze 38 Jahre alt werdende Routinier hat gerade in der Führung und Ausbildung junger Verteidiger eine wichtige Schlüsselposition im Team. In der letzten Saison erreichte Michael Kratz vier Tore und zehn Vorlagen für den AEC.

Hendrik Alexander kennt die Eisflächen der anderen Teams nur von Auswärtsspielen mit Adendorf, so treu steht er trotz immer wieder eingehender Angebote zu seinem AEC. Der inzwischen 24-jährige Alexander stammt aus dem eigenen Nachwuchs wo er mit seinem damaligen Junioren Team auch die norddeutsche Meisterschaft feiern konnte. Auf dem Eis spielt Hendrik Alexander eher unauffällig, gehört aber gerade durch seine ruhige abgeklärte und technisch versierte Spielweise zu den besten Verteidigern die in der Vergangenheit für Adendorf aufgelaufen sind. Für sein Team konnte Hendrik in der letzten Oberliga Saison zwei Tore und acht Vorlagen erzielen und das bei für einen Verteidiger wenigen zehn Strafminuten.

Das „Schrotty“ wieder mit seinem Spitznamen auf dem Trikot auflaufen wird liegt sicherlich auch daran, dass ihn unter Schneider wohl keiner erkennt. Der 29-jährige Markus Schneider geht inzwischen in die vierte Saison bei den Heidschnucken. 2010 von den Harzer Wölfen Braunlage nach Adendorf gewechselt, wurde Schrotty schnell zu einem Liebling der Fans. Dieses liegt sicherlich an seiner robusten Spielweise, die ihm letzte Saison neben neun Toren und 22 Vorlagen auch satte 139 Strafminuten einbrachte.

Mit diesen drei Verlängerungen und den bisher bereits bekannt gegebenen Robin Radermacher (Herne), Max Paulick (Berlin), Jörn Schmidt (AEC 1b) und Leon Arved Zawadzki stehen nun sieben Verteidiger im Kader des Drittligisten Adendorfer EC. „Mit sieben Verteidigern sollten wir gut aufgestellt sein. Sollte sich allerdings noch etwas ergeben, dies finanziell passen und die Grundlagen für einen weiteren Verteidiger vorhanden sein, ist es durchaus möglich das wir noch einmal aktiv werden“, so Finn Sonntag der einen weiteren Verteidiger damit nicht kategorisch ausschließt.

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Colton Kehler ist neu im Team
Herner EV besetzt die zweite Kontingentstelle

​Der Herner EV hat die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Colton Kehler wechselt ein weiterer Stürmer aus Kanada an den Herner Gysenberg. ...

Ice Dragons holen DEL2-Stürmer
Sebastian Christmann wechselt von Freiburg nach Herford

​Der Herforder EV hat für die kommende Saison den 20-jährigen Sebastian Christmann verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom Zweitligisten EHC Freiburg in die Werrestad...

Oberliga-Erfahrung für die Ice Dragons
Lukas Gärtner wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat den 1,96 Meter großen Verteidiger Lukas Gärtner von den Füchsen Duisburg verpflichtet, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit d...

Führungsrolle beim U23-Team
Tom Schmitz spielt eine weitere Saison für den Krefelder EV

​Mit Tom Schmitz bleibt auch der letztjährige Kapitän des U23-Teams des Krefelder EV an Bord. ...