Doppel-Heimspiel für die AkademikerAm Sonntag Weihnachtsfeier auf dem Eis

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein doppeltes Heimspielwochenende für das Oberligateam der Akademiker – und zwei Chancen, den berühmten „Bock“ umzustoßen. Das Team von FASS-Coach Jesse Panek zeigten sich zuletzt verbessert, zumal die schon unheimliche Verletzungsmisere abgeklungen ist. Am vergangenen Wochenende reichte es für FASS Berlin gegen Rostock noch nicht zum verdienten Punktgewinn, am Westbahnhof gab es mit der ersten zweistelligen Pleite der Saison einen Rückschlag. Doch an diesem Wochenende zählen nur Punkte, um in die zweite Hälfte einer schwierigen Hauptrunde mit Rückenwind einzubiegen.

Beim ersten Gegner am Freitag, den Black Dragons Erfurt, läuft es derzeit auch nicht gerade rund. Die Thüringer hadern mit der Besetzung ihrer Ausländerpositionen. Der 38-jährige Robin Sochan, einer der überragenden Verteidiger der Liga, fällt wegen einer Sprunggelenksverletzung längerfristig aus. Der kurz vor Saisonbeginn verpflichtete Stürmer Kyle Bodie verabschiedete sich vor einigen Tagen in seine kanadische Heimat. Mit dem 35-jährigen tschechischen Verteidiger Roman Nemecek versucht man zumindest die erste Lücke zu schließen, doch die jüngste Heimniederlage gegen Timmendorf offenbarte, dass die Thüringer etwas außer Tritt sind.

Am Sonntag geht es gegen der Hamburger SV, der nach einem guten Saisonstart in eine Krise geraten ist. Seit dem 3:2-Sieg im Erika-Heß-Eisstadion Anfang Oktober sind die Rautenträger sieglos und inzwischen auf Rang 16 angekommen. Besonders offensiv ging bei den Stellingern – abgesehen von den US-Amerikaner Dustin Parks und Michael Piluso – zuletzt wenig. Stammkeeper Maximilian Franzreb fehlt den Hamburgern übrigens ebenso aus erfreulichem Grund wie Center Can Matthäs den Berlinern: Beide stehen im deutschen Kader für die U20-Weltmeisterschaft (Division I), die vom 13. bis 19. Dezember in Wien stattfindet.

Nach der Partie findet die akademische Weihnachtsfeier für alle Fans, Eltern und Spielern, von Bambini bis zur Oberliga gemeinsam statt. Beginn ist spätestens um 16 Uhr; Ende 20 um Uhr oder minimal später. Auf dem Eis findet ein „Vereins-Turnier“ statt. Bei diesem Event werden einmal sechs Mannschaften gebildet, die jeweils aus Spielern der Bambini-, Kleinschüler-, Knaben-, Schüler-, Jugend-, Landesliga-, Regionalliga- und Oberligamannschaft gemixt werden. Dazu werden einige Spieler aus dem FASS-Oldie-Team mitmischen.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oberliga Nord Playoffs