Dienstag geht`s um alles oder nichtsCrocodiles Hamburg

Dienstag geht`s um alles oder nichtsDienstag geht`s um alles oder nichts
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst schenken die Crocodiles also einen aus, dann wollen sie den Harzer Falken wieder ordentlich einschenken. Nach dem 7:2-Sieg vom Freitag und der 1:7 (0:3, 0:2, 1:2)-Niederlage im fünften Spiel am Sonntag in Braunlage können die Crocos morgen die Serie zum 3:3 ausgleichen und die Entscheidung über den  Einzug ins Halbfinale im Spiel 7 am kommenden Freitag im Harz erzwingen. Im Halbfinale würden die Crocos, als einziger noch in den Play-offs verbliebener Hamburger Klub, auf Spitzenreiter und Zuschauerkrösus Hannover Indians treffen. Das zweite Halbfinale werden die Hannover Scorpions und die Rostock Piranhas bestreiten.

Von der giftigen Freitags-Atmosphäre war am Sonntag Gott sei Dank nichts mehr zu spüren: Diesmal bekamen beide Teams jeweils nur acht Strafminuten für „übliche“ kleinere Vergehen. Immerhin wurde der kleine Croco-Kader (erst zwölf, dann nur noch zehn Feldspieler) nicht noch weiter dezimiert: Bartanus (Grippe), Blank (Schulter) und Varianov (gesperrt) fehlten im Harz auf dem Eis, die am Freitag so übel gefoulten Michalek und Bruns spielten beide nur ein Drittel. Gebauer, der am Freitag einen Schlagschuss auf den Knöchel bekommen hatte, hielt nur unter großen Schmerzen durch. Alle drei wollten aber in Spiel fünf unbedingt dabei sein. Für die Moral des Teams und das Zusammengehörigkeitsgefühl spricht auch die Tatsache, dass Bartanus, Blank und Varianov mit in den Harz fuhren, um das Team wenigstens moralisch zu unterstützen. Den Ehrentreffer der Crocodiles erzielte Verteidiger Lukas Lang.

„Mit zehn Spielern hatten wir auf diesem hohen spielerischen Niveau ab dem zweiten Drittel natürlich keine Chance mehr. Ich habe Bruns und Michalek lieber geschont, um nicht noch schwerere Verletzungen zu riskieren“, erklärte Gösch die Niederlage. Er hofft, dass zumindest Bruns, Michalek und Bartanus in Spiel sechs wieder dabei sein können. Bartanus und Blank werden sich im Krankenhaus noch einer eingehenden Untersuchung unterziehen. Gösch: „Wir werden am Dienstag noch einmal alles geben, um die Serie doch noch zu drehen, das siebte Spiel zu machen. Das Team will das Halbfinale bestreiten. Und wenn es dann nicht klappen sollte, dann können wir wenigstens mit erhobenen Köpfen die Saison beenden. Diese Mannschaft hat einen unglaublichen Charakter. Wie sie alle Probleme während der letzten Monate weggesteckt und trotzdem zusammengehalten hat, davor ziehe ich meine Mütze.“ Die Halle und die Servicestände öffnen um 19 Uhr.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

Lennart Esche unterschreibt Vertrag
Junges Talent bleibt bei den Hammer Eisbären

​Der noch 19-jährige Lennart Esche hat sein Debüt in der letzten Saison als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters bei den Hammer Eisbären gegeben und dabei einde...

22-Jähriger verlängert in Farmsen
Nils Kapteinat hütet weiter das Tor der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Nils Kapteinat um eine Saison bis 2023 verlängert. Der Torwart wechselte zur vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 ...

Lette lief bereits für lettische Nationalmannschaft auf
Lauris Bajaruns stürmt ab sofort für die EG Diez Limburg

​Der Oberligist EG Diez-Limburg besetzt seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison mit Lauris Bajaruns. Zuletzt spielte der 33-jährige Lette bei HK Mogo un...

AufstiegsplayOffs zur DEL2