Diego Hofland schießt Füchse Duisburg per Penalty zum Sieg3:2-Arbeitssieg in Braunlage

Diego Hofland, hier in einem Heimspiel, durfte sich feiren lassen: Er traf in Braunlage per Strafschuss zum 3:2-Sieg. (Foto: Roland Christ)Diego Hofland, hier in einem Heimspiel, durfte sich feiren lassen: Er traf in Braunlage per Strafschuss zum 3:2-Sieg. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Matchwinner für die Füchse war Diego Hofland. In der 47. Minute waren die Gäste bei einem Unterzahlkonter nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Penalty verwandelte Hofland souverän zum 3:2-Siegtreffer. Ein hart erarbeiteter Erfolg beim Vorletzten der Oberliga Nord.

„Es ging wohl zu gut los“, sagte Pyka. Nach exakt 60 Sekunden traf Pavel Pisarik, der sein Zielwasser wiedergefunden hat, zur 1:0-Führung der Füchse. „Danach haben wir aber nicht so den Druck aufbauen können, wie wir uns das vorgestellt hatten.“ Und so traf Brandon Morley fünfeinhalb Minuten später zum Ausgleich für die Falken. Gute zwei Minuten vor Drittelende war Pisarik erneut zur Stelle, stellte auf 2:1 für die Gäste, doch auch diesen Vorsprung konnten die Duisburger nicht lange verteidigen. 48 Sekunden vor der Pause markierte der frühere Fuchs Artjom Kostyrev das 2:2 für Braunlage. Das hätte besser laufen können.

„Ich kann nicht genau sagen, warum wir uns so schwer getan haben. Braunlage hat gut gekontert“, so Pyka. Im zweiten Drittel kam noch eine Schüppe Pech dazu. Denn Steven Deeg und Pavel Pisarik zielten zu genau, trafen nur den Pfosten. Nach der zweiten Pause sammelten die Füchse dann eine Strafzeit nach der anderen ein, den entscheidenden Fehler beging dann aber Brandon Morley. Sein Foul brachte Schiedsrichter Göran Noeller dazu, die Arme über dem Kopf zu kreuzen. Hofland behielt die Nerven und erzielte das so wichtige Tor für den EVD. Brenzlig wurde es in den letzten neun Minuten. Strafe gegen Erik Buschmann – überstanden. 23 Sekunden später: Strafe gegen Pavel Pisarik – überstanden. Drei Sekunden (!) später: Strafe gegen Lasse Uusivirta – und auch diese Unterzahlsituation konnten die Duisburger ohne Gegentreffer beenden. Das zog den stark und mit kleinem Kader kämpfenden Gastgebern dann doch den Zahn.

In ähnlichem Takt geht es für den EVD am Wochenende weiter. Zunächst steht eine schwere Heimaufgabe an, weil am Freitag (19.30 Uhr) die Moskitos Essen zum Derby an die Wedau kommen. Dann geht es am Sonntag (16 Uhr) auswärts gegen das Schlusslicht ECC Preussen Berlin. Die Fans hätte nichts dagegen, wenn es nun mit einer Erfolgsserie weiterginge.

Tore: 0:1 (1:00) Pisarik (Spelleken, Tramm), 1:1 (6:30) Morley (Kostyrev, Zerbst), 1:2 (17:55) Pisarik (Tegkaev) 2:2 (19:12) Kostyrev (Morley, Pipp), 2:3 (46:29) Hofland/3-4, Penalty). Strafen: Braunlage 4, Duisburg 14. Zuschauer: 501.

Erfurt weiter auf Siegeskurs – irres zweites Drittel am Pferdeturm
Hannover Scorpions lassen sich von Herford kalt erwischen

​Die Scorer, die schon am Freitag sehr erfolgreich waren, schlugen auch am Sonntag zu. Wieder fielen in der Oberliga Nord neun Tore im Schnitt – und diese Ergebnisse...

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld