Die Crocodiles planen schon für die nächste SaisonCrocodiles Hamburg

Die Crocodiles planen schon für die nächste SaisonDie Crocodiles planen schon für die nächste Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Natürlich stellt sich dabei die Frage, welche Spieler in der kommenden Spielzeit das Dress mit dem Krokodil tragen dürfen. Um das entscheiden zu können, werden bereits im März die ersten Testspieler nach Hamburg eingeladen und jeder Crocodiles-Fan kann bei der Kandidaten-Auswahl dabei sein.

Am Dienstag, 19. März, wird es ab 20.30 Uhr im Eisland Farmsen ein Showtraining mit alten und potenziellen neuen Spielern geben. Der Eintritt ist kostenlos und ein kommen wird sich lohnen. Neben talentierten Spielern aus Kassel und Frankfurt freuen sich die Crocodiles auch auf zwei „Russian Rockets“ aus Hamburgs Partnerstadt St. Petersburg. Im Sturm möchte sich Wladyslav Lystsev präsentieren. Nach seiner Ausbildung an der SKA-Eishockey-Akademie in St. Petersburg holte er den Pokalsieg in der russischen Universitätsliga und erhielt zur Saison 2009/2010 einen Vertrag bei SKA 1946 St. Petersburg in der höchsten russischen Nachwuchsliga MHL.

Als Verteidiger möchte Yaroslav Khokhlov einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nachdem er ebenfalls an der Eishockey-Akademie in St. Petersburg seinen Abschluss gemacht hatte, spielte er unter anderem für die Profiteams von HK Ryazanund Kristall Saratov in der zweithöchsten russischen Liga VHL. Die zwei Spieler mit Potenzial für die pan-russische KHL (Kontinental Hockey League) wollen sich bei den Crocodiles für höhere Ligen in Europa empfehlen.

Um diesen Abend perfekt abzuschließen, werden Spieler des aktuellen Oberliga-Teams gegen das Crocodiles-Veteranenteam antreten. Namen wie Funke, Asmuß, Nass und Noll sollten jedem Eishockey-Fan aus den Zeiten des EHC Hamburg und den Anfangstagen der Crocodiles das Herz höher schlagen lassen.

Im Anschluss an das Showtraining richtet sich dann aber der Fokus der Spieler und Trainer wieder auf den Abschluss der Oberliga-Saison 2012/13.

Am Freitag, 22. März, wird es zum letzten Mal heiß werden im Eisland Farmsen. Die Crocodiles erwarten ab 20 Uhr den Adendorfer EC zum letzten Heimspiel der laufenden Saison. Zum Abschluss sollen noch einmal drei Punkte auf dem Konto der Farmsener landen, die so noch die Titelverteidigung des Adendorfer EC im Oberliga Nord-Pokal verhindern können. Für dieses Ziel werden ein letztes Mal die Kufen geschärft und die verbliebenen Kräfte abgerufen. Mit einem guten Ergebnis möchte man alle Fans und Zuschauer in die Sommerpause verabschieden. Die Tore zum Eisland Farmsen öffnen um 19 Uhr.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierter Neuzugang
Dominik Scharfenort wechselt zum Herforder EV

​Verteidiger folgt dem Coach – der Herforder EV präsentiert mit Dominik Scharfenort den vierten Neuzugang für die kommende Saison. Der 34-jährige Verteidiger folgt d...

Trotz Verletzungen im Dienst der Mannschaft
Robert Peleikis bleibt beim Herner EV

​Der Herner EV und Robert Peleikis gehen gemeinsam in die Saison 2022/23. Die abgelaufene Spielzeit war für den Verteidiger nicht einfach. Trotz einer gebrochenen Ha...

Rekordhalter im Verein
Kapitän Florian Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Pünktlich zu seinem 38. Geburtstag haben die Icefighters Leipzig die Vertragsverlängerung mit Kapitän Florian Eichelkraut bekanntgegeben. ...

Sebastian Wieber kommt aus Iserlohn
Hammer Eisbären komplettieren Torhüter-Dou

​Der aus Rosenheim stammende 19-jährige Sebastian Wieber wird in der kommenden Saison 2022/23 den Hammer Eisbären als weiterer Goalie zur Verfügung stehen. ...

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2