Die „Axt“ ist zurück Hannover Indians

Die „Axt“ ist zurück Die „Axt“ ist zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Düsseldorfer hat bereits sechs Spielzeiten am Pferdeturm absolviert, mehr als in jedem anderen Verein. Während der Saison 2007/08 wechselte er auf Wunsch des damaligen Indians-Trainers Joe West aus Dresden nach Hannover und spielte sich mit seiner robusten Art auf dem Eis in die Herzen der Fans, aber auch der Trainer, die immer wussten, dass sie sich auf ihren Verteidiger verlassen können und was sie an ihm haben. In dem üblichen Karussell der Spielerwechsel war er eine Konstante – kaum jemand verkörpert die Indianer-Tugenden wie Stolikowski. Unvergessen ist die Aufstiegssaison 2008/09 als Stolikowski neben seiner Rolle  als beinharter Verteidiger auch als Beschützer der Filigrantechniker wie Rob Hisey und Dan Del Monte agierte.

Der 31-Jährige spielte in der vergangenen Saison in Herne, bis er sich schwer verletzte. Lange Zeit sah es so aus, als müsse er die Schlittschuhe an den Nagel hängen, doch nach harter Arbeit in der Rehabilitation fühlt er sich jetzt wieder fit. Indians Geschäftsführer David Sulkovsky: „Stolli hatte die ganze Zeit intensiven Kontakt zu uns. Wir haben darauf gewartet, dass seine behandelnden Ärzte grünes Licht geben.“ Dennoch dämpft Sulkovsky ein wenig die Erwartungen: „Er braucht nach einer so langen Zeit erstmal Spielpraxis. Wir dürfen alle nicht gleich zuviel von ihm erwarten.“

Gegen die Crocodiles aus Hamburg wird Stolikowski zum ersten Mal auflaufen, mit seiner alten Nummer 36. Indians-Teammanager Benni Ropers: „Die haben wir natürlich nicht vergeben. Sein Trikot habe ich auf Verdacht schon am Saisonanfang mitbestellt. Wir haben ja immer gehofft, dass es klappt.“

Stolikowski: „Das wird etwas Besonderes für mich sein. Die Atmosphäre und die Spiele vor den Fans hier, habe ich am meisten vermisst.“

Die Verpflichtung wurde unterstützt durch das Engagement eines Werbepartners. Sulkovsky: „Auch das zeigt natürlich, wie sehr Stolli die Indians repräsentiert. Er ist immer ein Vorbild für Einsatz, Zuverlässigkeit und harte Arbeit gewesen. Ein ECHter Indianer eben.“ 

Seit 2016 in Deutschland
Dominik Piskor kommt aus Memmingen zum Herner EV

​Mit Dominik Piskor steht der nächste Neuzugang für die Saison 2019/20 fest. Der Stürmer kommt von den ECDC Memmingen Indians aus der Oberliga Süd zum Herner EV. ...

Teamleader macht weiter
Damian Schneider bleibt den Icefighters Leipzig treu

​Damian Schneider wird auch in der Saison 2019/20 in der Oberliga Nord für die Icefighters Leipzig auflaufen. ...

Chad Staley kommt von den Alaska Fairbanks Nanooks
Crocodiles Hamburg verpflichten Publikumsliebling aus Alaska

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Stürmer Chad Staley die erste Kontingentstelle besetzt. Der US-Amerikaner wechselt von der University of Alaska-Fairbanks an die El...

Robin Sochan hört auf
Keil und Otte-Günzler bleiben bei den Black Dragons Erfurt

​Die beiden Ur-Erfurter Maurice Keil und Martin Otte-Günzler, ursprünglich von den Young Dragons Erfurt, werden auch in der kommenden Saison das Trikot der Black Dra...

Neuzugang von Deggendorfer SC
Milos Vavrusa soll den EV Duisburg defensiv stabilisieren

​Der Oberligist EV Duisburg hat sich eine Menge Erfahrung für die Defensive besorgt. „Das Alter spielt bei Milos überhaupt keine Rolle. Er ist topfit“, sagt Uli Egen...

Stürmer geht in sein drittes Jahr bei den Füchsen
Sam Verelst bleibt beim EV Duisburg

​Sam Verelst wird auch weiterhin für den EV Duisburg in der Oberliga auflaufen. Der belgische Nationalspieler mit deutschem Pass hat seinen Vertrag bei den Füchsen v...

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!