Die Aaron-McLeod-Show in HamburgKanadier erzielt alle HEV-Treffer

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Treffer in der regulären Spielzeit erzielt und dabei sogar noch zwei Penaltys im Netz untergebracht. So liest sich der Arbeitsnachweis von HEV-Stürmer Aaron McLeod am Freitagabend. Beeindruckend, denn mit der dieser Superleistung des Kanadiers konnte der Herner EV in Hamburg zwei Zähler entführen. Gegen den Hamburger SV hieß es am Ende 3:2 nach Penaltyschießen.

Die knapp 240 Zuschauer in Hamburg erlebten eine spannende Partie, die erst im zweiten Drittel anfing richtig Fahrt aufzunehmen. Aaron McLeod brachte sein Team in doppelter Überzahl mit 1:0 in Führung. Aber die Hamburger hatten die passende Antwort nur vier Minuten später. Auf Vorlage von Dustin Parks und Matthias Oertel erzielte Marcel Schlode den Ausgleich. Im letzten Spielabschnitt war es dann Dustin Parks, der zur zwischenzeitlichen Führung für die Gastgeber einnetzte.  Doch diese Freude sollte nur von kurzer Dauer sein. Aaron McLeod  nutzte seine Chance nur drei Minuten später zum Ausgleich für die Herner, die mit 48 Schüssen auf das gegnerische Tor alles taten,  um das Spiel in der regulären Zeit unter Dach und Fach zu bringen. Aber Patrick Glatzel im Tor der „Rauten-Träger“ hatte einen mindestens ebenso tollen Abend erwischt wie McLeod auf Seiten der Herner. Somit hieß es nach 60 Minuten: Punkteteilung. Die Entscheidung über den Zusatzpunkt musste also in der Verlängerung her. Doch auch diese blieb torlos und beide Teams mussten ins Penaltyschießen. Und dort war es dann erneut Aaron McLeod der gleich mit zwei Treffern das Spiel für den HEV entschied.

Am Sonntag geht es für den HEV nun direkt weiter. Zu Gast sind dann die Preussen aus Berlin. Die Berliner mussten sich am Freitagabend gegen den Favoriten aus Leipzig mit 4:9 geschlagen geben. Nun soll in Herne das Punktekonto weiter aufgestockt werden. Dies will der HEV vor heimischer Kulisse unbedingt verhindern. Bully in der Gysenberg ist bereits um 16:30 Uhr.

Tore: 0:1 (23:40) McLeod (Ackers, Dreischer/5-3), 1:1 (27:03) Schlode (Parks, Oertel/5-4), 2:1 (41:41) Parks (Gürbüz-Reis), 2:2 (44:04) McLeod (Luft, Ackers), 2:3 (65:00) McLeod (entscheidender Penalty). Strafen: Hamburg 16 + 10 (Waschkau) + 10 (Heitmann), Herne 6. Zuschauer: 238.

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld