Derby zum AuftaktHerner EV trifft auf Essen

Neu in Herne: Vladimir Vaskowskiy. (Foto: Verein)Neu in Herne: Vladimir Vaskowskiy. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der letzten Saison sahen insgesamt knapp 12.000 Zuschauer die vier Duelle der Rivalen und so hofft man beim HEV auch dieses Mal auf eine große Kulisse. Schließlich ist es nicht nur der Revierschlager, der die Zuschauer mobilisiert. Nach langen Monaten des Wartens auf den Punktspielauftakt ist die Lust auf Eishockey wieder da und dann treffen auch noch zwei Mannschaften aufeinander, die sicherlich erneut zum Favoritenkreis der Oberliga Nord zu zählen sind.

’Die sportlichen Erfolge der letzten Spielzeit zählen nicht mehr, wir fangen wieder bei null an. Auch die Ergebnisse der Vorbereitungszeit haben keine Bedeutung mehr. Beide Mannschaften wollen gut in die neue Spielzeit starten und den Auftakt gewinnen, von daher kann man von einer intensiven und umkämpften Begegnung ausgehen. Wir bauen dabei natürlich auch auf die Unterstützung unserer Fans, damit der Gysenberg bebt“, meint Frank Petrozza. Der HEV-Cheftrainer ist dabei in einer ganz besonderen Rolle, denn er wird die Partie wegen seiner Sperre aus der letzten Saison am Spieltag nicht aktiv mitgestalten können. Stattdessen wird Guido Drongowski hinter der Bande stehen. Das Herner Urgestein mit weit über 600 Einsätzen in der 1. Mannschaft und seit Jahren Nachwuchstrainer am Gysenberg freut sich trotz aller Anspannung auf seine Aufgabe. ’Es ist eine Selbstverständlichkeit dass ich dem Verein in dieser besonderen Situation helfe“, meint der 56-Jährige. ’Wir haben uns in dieser Woche intensiv ausgetauscht und gemeinsam im Training gearbeitet. Guido ist bestens vorbereitet und ich bin sicher dass er einen guten Job an der Bande machen wird“ erläutert Frank Petrozza.

Mittlerweile sind auch die vorerst letzten Personalentscheidungen beim HEV getroffen worden. Von den drei Tryout Spielern wird Julius Bauermeister nicht mehr zum aktuellen Kader gehören. Fest verpflichtet wurde dagegen der noch 19-jährige Deutsch-Kasache Vladimir Vaskowskiy. Für den jungen Stürmer wird es die erste Station in Deutschland sein. ’Er hat sich in der Vorbereitung gut präsentieren können. Er ist schnell und technisch versiert, muss sich aber im spieltaktischen Bereich noch weiterentwickeln“, meint Frank Petrozza. Ob er am Wochenende zum Einsatz kommt wird von der Bearbeitung der Passformalitäten abhängen. Auch der 19-jährige Philipp Hoth wird beim HEV bleiben. ’Er gehört zur Mannschaft, wird intensiv mit uns trainieren und wenn ich ihn brauche dann wird er zum Einsatz kommen“, so der HEV Coach. Einen weiteren längeren Ausfall muss Frank Petrozza allerdings auch hinnehmen. Neben dem bereits seit Saisonbeginn verletzten Förderlizenzspieler Tom Schmitz fällt nun auch Dominik Luft mit einer Knieverletzung länger aus. Dafür kann der HEV-Coach aber weiterhin auf Stürmer Philipp Kuhnekath, ebenfalls Förderlizenzspieler der Krefelder Pinguine zurückgreifen.

Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Duell mit den Black Dragons Erfurt
Richtungsweisendes Heimspiel für die Moskitos Essen

​Die Hauptrunde der Oberliga Nord ist längst auf die Zielgerade eingebogen. Für die Wohnbau Moskitos gilt es noch vier Partien an zwei Wochenenden zu absolvieren. Zu...

Countdown in der Hauptrunde: Noch vier Spiele
Danny Albrecht rüttelt Teams des Herner EV auf

​„Wenn bei der Defensivarbeit niemand die Verantwortung übernehmen will und auch wenig Laufbereitschaft gezeigt wird, dann ist solch ein Ergebnis wie am Dienstag in ...

Autogrammstunde am Samstag
Rostock Piranhas messen sich mit Crocodiles und Moskitos

​Da sind es nur noch vier Spiele bis zum Ende der Hauptrunde in der Oberliga Nord und bis auf den Tabellenersten – die Tilburg Trappers konnten am Dienstag die Meist...

7:1 im Nachholspiel gegen den Herner EV
Tilburg Trappers holen sich vorzeitig Nord-Meisterschaft

Auch wenn es am Ende viel deutlicher ausfiel, als es das Spiel war. Die Tilburg Trappers ließen sich auch nicht von der Olympia-Qualifikation, an der die Niederlande...

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 21.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
1 : 6
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
5 : 8
Herner EV Herne
Crocodiles Hamburg Hamburg
8 : 3
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Indians Indians
4 : 7
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
3 : 2
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
6 : 3
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 23.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord