Der Traumstart ist perfektHamburger SV

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dem Pflichtsieg vom Freitagabend beim Aufsteiger aus der Wedemark folgte zwei Tage später die absolute Kür: gegen den Topfavoriten Hannover Scorpions gelang mit einem 3:1 der erste Erfolg überhaupt. Beflügelt durch ein frühes Führungstor vom Maris Kruminsch legte der HSV ein fulminantes Auftaktdrittel hin – am Ende stand ein schier unglaubliches Schussverhältnis von 23:6 zu Buche.

Entsprechend angefressen kamen die Scorpions vorzeitig aus der Kabine und erarbeiteten sich im zweiten Abschnitt leichte Vorteile – durchaus folgerichtig dann auch der Ausgleich durch Jeffrey Keller, dessen Vater ja bekanntlich früher für den HSV auf dem Eis stand.

Doch wie bereits gegen die Indians ließ sich der HSV nicht beeindrucken, stand im Spiel nach hinten weiter beeindruckend sicher und konnte im letzten Drittel wieder zulegen. Als sich alle schon langsam auf die Verlängerung einzustellen begannen, hatte Gino Blank seinen großen Auftritt – anderthalb Minuten vor dem Ende brachte er mit seinem ersten Saisontor den HSV wieder in Führung. Die Scorpions hatten nur nicht mehr viel zuzulegen, so dass der HSV die Führung sicher hielt – mehr noch: 20 Sekunden vor der Sirene gelang David Vycichlo per Empty-Net-Tor die endgültige Entscheidung. Dem starken Goalie Kai Klimesch (stand für den verletzten Niklas Deske zwischen den Pfosten) gelang dabei Historisches: als erstem HSV-Ligatorhüter gelang ihm gleich im ersten Pflichtspiel ein Scorerpunkt. Die Schlusssirene ging dann im kollektiven Jubel unter.

Nach zwei Spielwochenenden ist der HSV als einzige Mannschaft noch ungeschlagen, besitzt die stärkste Defensive und hat beide hannoverschen Topfavoriten bereits geschlagen. Wer hätte das für möglich gehalten?

Bereits am nächsten Wochenende stehen die nächsten Bewährungsproben an: Freitag geht es zu den aktuell bärenstarken Harzer Falken, Sonntag kommen die immer gefährlichen Beach Boys aus Timmendorf nach Stellingen. Bis dahin heißt es: den Moment genießen.

Tore HSV: Kruminsch, Blank, Vycichlo; SR:  Brodnicki ; Zuschauer:  354.

Neuzugang aus Landshut
Hannover Scorpions verpflichten Julien Pelletier

​Mit der Verpflichtung von Julien Pelletier haben die Hannover Scorpions die erste Kontingentstelle für die kommende Saison besetzt. ...

U20 weg, Simon Bauer wird Interimstrainer, vier Spieler verlängern
Entscheidungen beim ECC Preussen Berlin

​Die Arbeit geht weiter in Charlottenburg, auch wenn die Liga ruht und man dort auch noch auf Entscheidungen wartet. Derweil handelt der sportliche Leiter und schaff...

Zuletzt bei den Moskitos Essen aktiv
Thomas Zuravlev kehrt zurück zu den Crocodiles Hamburg

​Mit Thomas Zuravlev steht die zweite Neuverpflichtung für die Crocodiles Hamburg fest. Der 26-Jährige stand zuletzt bei den Moskitos Essen unter Vertrag. In Hamburg...

Vorbereitungen für die neuen Bande sind angelaufen
Vertragsverlängerungen beim Herner EV

​Keine Sommerpause herrscht aktuell in der Hannibal-Arena am Herner Gysenberg. Zur Vorbereitung auf den Einbau einer neuen Bandenkonstruktion wird momentan die bishe...

Testspiel am 31. August
Moskitos eröffnen die Saison gegen die Düsseldorfer EG

​Fast wird es zur Gewohnheit am Essener Westbahnhof, denn in den letzten Jahren kam zur Saisoneröffnung der Wohnbau Moskitos Essen stets die Düsseldorfer EG mit ihre...

Bislang 97 Tore für die Mellendorfer
Patrick Schmid hält Hannover Scorpions die Treue

​Nach zwei erfolgreichen Jahren bei den Hannover Scorpions hat Patrick Schmid auch für die kommende Saison bei den Scorpions seine Unterschrift unter den Arbeitsvert...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!