Der nächste Favorit stolpert im Paradice

Der nächste Favorit stolpert im ParadiceDer nächste Favorit stolpert im Paradice
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber – ohne Jani Alander und Andreas Sabudski – kamen zunächst überhaupt nicht ins Spiel und kassierten nach 95 Sekunden die erste Strafzeit. Marvin Knauf nutzte die Überzahlsituation zum Führungstreffer für die Hannover Braves. Sergej Jaschin reagierte prompt und stellte nach einer Auszeit die Reihen um. Mit schneller Wirkung: 30 Sekunden nach dem Gegentreffer glich Igor Schön zum 1:1 aus. Die Weser Stars spielten nun wie in einem Rausch. In der achten Minute schnappte sich Christian Priem den Puck an der roten Linie, überlief zwei Gegenspieler und zog einfach ab. 2:1 für Bremen. Nach Zuspiel von Tim Maier war es in der zehnten Minute erneut Christian Priem mit dem dritten Bremer Treffer. Igor Schön nutzte in der 15. Minute ein Überzahlspiel zur 4:1-Pausenführung.

Das zweite Drittel war geprägt von vielen Strafzeiten. Armin Finkel und Michal Schön nutzten die gebotenen Überzahlsituationen zum zwischenzeitlichen 4:3.

Im letzten Abschnitt egalisierten sich beide Teams. Christian Priem erzielte in der 52. Minute  (in doppelter Überzahl) mit seinem dritten Treffer das 5:3 für die Weser Stars. Nun versuchte der Favorit aus Hannover die Bremer im eigenen Drittel einzuschnüren, doch scheiterten sie all zu oft an Wolfgang Knoll. Einzig Robin Ringe konnte den Bremer Goalie in der 59. Minute überwinden. Den Schlusspunkt der Partie setzte Paul Schön in der 60. Minute mit dem sechsten Bremer Treffer.

Verstärkung aus der Oberliga Süd
Rostock Piranhas verpflichten Petr Gulda

​Die Rostock Piranhas haben Petr Gulda verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Tscheche kommt vom EHC Waldkraiburg aus der Oberliga Süd. ...

Serie soll fortgesetzt werden
Hannover Scorpions empfangen die Harzer Falken

​So langsam biegt die Hauptrunde der Oberliga Nord auf die Zielgerade. In gut einem Monat, am 1. März, findet das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf Wedemärker Eis ...

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!