Das Lettland-Derby – der HSV zu Gast in Adendorf

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gleich vier Spieler werden in dieser Partie auflaufen, die zuletzt noch in der höchsten lettischen Liga aktiv waren. AEC gegen den  HSV – oder auch Zemgale gegen Riga. Adendorfs Topscorer Roman Nikitin spielte in der letzten Saison noch zusammen mit Hamburgs Valentins Feoktistovs bei HK Riga und Aldis Abolins vom HSV trifft auf seinen ehemaligen Kameraden Eriks Ozollapa. Für Adendorfs neuen Publikumsliebling Ozollapa (10 Spiele / 16 Tore / 11 Vorlagen) wird es zudem ein Wiedersehen mit alten Freunden geben, da er im vergangenen Jahr 15 Spiele für die Hamburger absolvierte. Doch wer glaubt, es wird ein freundschaftliches Familientreffen geben, sieht sich getäuscht. In den letzten Jahren waren die Spiele gegen den Hamburger SV auf und neben dem Eis an Brisanz kaum zu überbieten. Doch nicht nur die beiden Hamburger Letten (zusammen 110 Scorerpunkte) gilt es im Auge zu behalten. So sorgen der ehemalige Adendorfer John-Darren Laudan sowie die Brüder Tobias und Daniel Bruns für stetige Torgefahr. Ein besonderes Augenmerk wird zu dem auf den inzwischen 42-jährigen Routinier Fabian Ahrens fallen. Der Ex-Profi, der von 1992 bis 1994 auch in Adendorf aktiv war, gab vor kurzen sein Comeback im höherklassigen Eishockey und erzielte in bisher 13 Spielen für Hamburg gute 16 Scorerpunkte.

Nach dem 11:6-Erfolg über die Wedemark Scorpions am vergangenen Freitag möchten die Heidschnucken natürlich auch gegen den Hamburger SV einen Sieg einfahren und damit schon einen großen Schritt in Richtung Halbfinal-Play-offs machen. Bisher konnte der AEC alle Saisonspiele gegen Hamburg gewinnen. Aber ein Schützenfest wie beim bisher höchsten Adendorfer Saisonsieg (17:1) wird es sicherlich nicht wieder geben. Der nach Hamburgs desaströsen Niederlage erfolgte Trainerwechsel brachte neuen Schwung ins Team um Neu-Trainer Darius Kania, der seit dem einige Achtungserfolge vorweisen kann. „Der HSV hat sicherlich einen der besten Sturmformationen der Liga zu bieten, ist aber ähnlich wie wir in Verteidigung anfällig“, so Adendorfs sportlicher Leiter Finn Sonntag, der von beiden Teams ein „Offensivfeuerwerk“ erwartet.

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Nun Oberliga-Finale gegen die Selber Wölfe
9:6! Hannover Scorpions ringen Herne nieder und sind Nord-Meister

​Was für eine Finalserie, was für ein Finish! Beide Mannschaften bewiesen, dass sie zu Recht im Play-off-Finale um die Meisterschaft der Oberliga Nord stehen. Nachde...

Oberliga Nord Playoffs