Danny Albrecht rüttelt Teams des Herner EV aufCountdown in der Hauptrunde: Noch vier Spiele

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da treten die Gysenberger zuerst am Freitag um 19.30 Uhr auswärts beim Krefelder EV 81 an, am Sonntag kommen die Crocodiles Hamburg in die Hannibal-Arena. Spielbeginn ist dann wie immer sonntags um 18:30 Uhr.

Dieses vierte Duell mit den Hanseaten in dieser Spielzeit verspricht besondere Spannung, denn es geht für das Team von Danny Albrecht um die Absicherung des zweiten Tabellenplatzes gegenüber den Crocodiles, die auf Platz drei stehen. „Die direkte Play-off-Qualifikation haben wir schon länger sicher, auch dass wir die spannendste Phase im Eishockey mit einem Heimspiel am 13. März beginnen können, haben wir erreicht. Jetzt geht es um Platz zwei, den wir natürlich halten wollen“, so der HEV-Coach. Rechnerisch fehlen den Grün-Weiß-Roten dazu noch sechs Punkte. Aber es geht natürlich auch darum mit einem positiven Gefühl in die Play-offs zu gehen. Siege sind die beste Voraussetzung dafür.

Am Dienstag musste Dennis Thielsch krankheitsbedingt passen. Danny Albrecht hofft aber darauf, dass der Stürmer am Wochenende wieder einsatzbereit sein wird. Kapitän Michel Ackers beginnt am heutigen Donnerstag wieder mit dem Mannschaftstraining. Wann er in den Spielbetrieb einsteigen kann werden dann die Ärzte entscheiden. Der bisherige Heilungsprozess blieb zumindest komplikationslos. Weitere verletzungs- oder krankheitsbedingte Ausfälle sind nicht zu vermelden. Über den Einsatz der Förderlizenzspieler wird wie immer nach den jeweiligen Abschlusstrainingseinheiten entschieden.

Die bisherigen drei Spiele in dieser Saison gegen den Krefelder EV konnte der HEV für sich entscheiden. Das bedeutet aber nicht, dass auch das vierte Aufeinandertreffen ein Selbstläufer werden wird. Konzentration und Disziplin werden erneut gefragt sein.

Auch wenn die Gesamtbilanz des Herner EV gegen die Crocodiles Hamburg mit 15 Siegen gegenüber sieben Niederlagen positiv ist, waren die Hanseaten besonders in dieser Saison immer ein harter Brocken. Das letzte Heimspiel am Gysenberg endete im November letzten Jahres mit einem knappen Herner 2:1-Sieg. Zwar war das Team von Danny Albrecht vor allem im ersten Abschnitt sehr überlegen und führte verdient mit 2:0, aber die Crocodiles steckten nicht auf und konnten bereits im zweiten Drittel auf 2:1 verkürzen. In den Schlussminuten musste Björn Linda den knappen Sieg retten. Die Hamburger stehen zu Recht schon länger auf Platz drei der Tabelle und werden erneut einen intensiven Kampf liefern.

Nur ein Tor in Hamburg – Essen überrascht am Pferdeturm
Saale Bulls Halle auch von Hannover Scorpions nicht zu stoppen

​Das Spitzenduo der Oberliga Nord lässt auch weiterhin nichts anbrennen. Beide Teams gewannen ihre Partien am Sonntag, wobei beide auch nicht gerade Laufkundschaft a...

Erfurt kann Halle nicht stoppen – Tilburg spielfrei
Hannover Scorpions gewinnen Nordderby klar

​Auch wenn es ein harter Kampf war, am Ende siegten die Saale Bulls Halle in Erfurt relativ sicher und vergrößerten ihren Vorsprung in der Oberliga Nord auf die spie...

Heimspiel gegen Hamm
EG Diez-Limburg peilt drei Punkte an

​Die aktuelle Corona-Lage sorgt dafür, dass die EG Diez-Limburg am Wochenende nur einmal im Einsatz ist. Die Rockets empfangen am Sonntag um 18.30 Uhr die Hammer Eis...

Trainer verlängert
Danny Albrecht bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Danny Albrecht haben den gemeinsamen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Der Coach, der seit der Saison 2018/19 am Gysenberg in der Verantwo...

Ice Dragons konzentrieren sich auf nächste Aufgaben
Herford zu Gast in Krefeld – Heimspiel gegen Erfurt

​Blick auf das Sportliche – der Herforder Eishockey Verein schaut derzeit wie der gesamte Profisport auf die sich entwickelnden Coronazahlen und die damit verbundene...

Lange vorbereitet
Hannover Indians verkünden Zusammenarbeit mit Bremerhaven

​Die Hannover Indians haben ein Kooperationsteam in der DEL gefunden. Mit den Fischtown Pinguins konnte damit der Wunschpartner gewonnen werden. ...

Vertrag nicht verlängert
Joshua Stephens verlässt die Crocodiles Hamburg

​Der Vertrag von Joshua Stephens bei den Crocodiles Hamburg wird nicht verlängert, da der Stürmer bei einem anderen Verein sein Glück suchen möchte....

Sieg im Spitzenspiel gegen Tilburg – Leipzig schlägt Indians
Saale Bulls Halle übernehmen Platz an der Sonne

​Das war eine echte Werbung für das Eishockey. Im Duell der beiden punktgleichen Topteams der Oberliga Nord setzten sich die Saale Bulls Halle nach Penaltyschießen g...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 10.12.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herner EV Herne
- : -
Herforder EV Herford
Hammer Eisbären Hamm
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hannover Indians Indians
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 12.12.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herforder EV Herford
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Herner EV Herne
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers