Czeslaw Panek wird Trainer von FASS BerlinOberligist holt erfahrenen Trainer

Czeslaw Panek hat nun das Sagen bei FASS Berlin. (Foto: Imago)Czeslaw Panek hat nun das Sagen bei FASS Berlin. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem 61 Jahre alten Czeslaw „Jesse“ Panek hat der Oberligist FASS Berlin einen erfahrenen Trainer unter Vertrag genommen.

„Mit Jesse Panek haben wir eine ideale Besetzung für den Trainerposten gefunden. Mit seiner großen Erfahrung ist er genau der richtige Mann für die Förderung unserer eigenen Nachwuchsspieler, die auf dem Sprung in den Oberliga-Kader sind und für die Förderlizenzspieler auf dem Weg ins Profigeschäft“, so der 1. Vorsitzender der Akademiker, Heinrich Seifert

Panek ist gerade in Berliner Eishockeykreisen kein unbeschriebenes Blatt. Der 59-fache polnische Nationalspieler ging acht Jahre lang in der damaligen 1. Bundesliga sowie in der 2. Bundesliga für Preussen Berlin auf das Eis. Als Trainer machte sich Panek bereits früh einen Namen. Mit der Juniorenmannschaft des BSC Preussen wurde er zweimal Deutscher Meister und trainierte dabei die bekannten FASS-Urgesteine Lucian „Schippe“ Aicher, Andreas Dimbat, Nico Tittus, Maxi Müller und Jörn „Junte“ Kugler, die allesamt noch im Regionalliga-Team der Akademiker aktiv sind.

Seine weiteren Stationen: In Italien errang er als Headcoach im Jahr 1998 mit dem HC Bozen die italienische Meisterschaft. Der A-Lizenz-Inhaber trainierte dazu als Head- und Co-Trainer die Bundesligateams der Preussen und der DEG. Mit dem EHC Dortmund und dem EV Duisburg errang er jeweils die Regionalliga-Meisterschaft. In der Oberliga West betreute er die Ratinger Ice Aliens, bevor er nach Kassel wechselte. Die Kassel Huskies führte er im Verbund mit Ex-Eisbären-Coach Uli Egen in die DEL2. Im Nachwuchsbereich trainierte er neben dem Preussen-Nachwuchs als Co-Trainer die deutsche U18-Nationalmannschaft, das DNL-Team der Düsseldorfer EG und den Nachwuchs in Kassel.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs