Crocodiles wollen Goliath Tilburg besiegenHamburg startet in den Niederlanden ins Achtelfinale

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Team aus den Niederlanden wurde vor der Saison zu den Favoriten auf den Titel der Oberliga Nord gezählt, konnte diese Erwartungshaltung allerdings nicht erfüllen. Zu oft musste man in der Fremde Federn lassen. Den zehn Auswärtssiegen standen am Ende der Meisterrunde zwölf Niederlagen gegenüber. Die Hamburger mussten sich im heimischen Eisland zweimal geschlagen geben. Beide Male hatten die Crocodiles bereits geführt, ehe die Gäste das Spiel noch drehen konnten.

Heimniederlagen dürfen sich die Männer von Trainer Bartkevics in der Best-of-Five-Serie gegen Tilburg fast nicht erlauben. Die Trappers sind das heimstärkste Team der Liga. 21 der 22 Heimspiele konnte Tilburg siegreich beenden. Somit wird der Auswärtssieg, den die Crocodiles für das Weiterkommen benötigen, zu einer enormen Herausforderung. Das zeigte sich bereits in den bisherigen Duellen an der niederländisch-belgischen Grenze. In beiden Spielen war für die Hanseaten nichts zu holen. Jetzt will man dem großen Favoriten die Titelverteidigung durchkreuzen. Dafür müssen die Krokodile ihre Stärke in der Offensive und im gefürchteten Powerplay ausspielen. In 18 Überzahlsituationen gegen den Playoff-Gegner konnten Brad McGowan und Co fünf Treffer erzielen, was einer Erfolgsquote von 27,8 Prozent entspricht. Auch das Unterzahlspiel funktionierte gegen Tilburg überdurchschnittlich gut. Zwei Gegentore in 14 Unterzahlspielen bedeuten eine Quote von 85,7 Prozent. Ein starker Wert gegen die zweitbeste Offensive der Liga. Für die Überraschung müssen die Panzerechsen in 5:5-Situationen sicher stehen und robust zu Werke gehen.

So sieht es auch Crocodiles-Sportchef Sven Gösch: „Tilburg ist technisch stark und spielt 60 Minuten sehr körperbetont. Es ist wichtig für uns, dass wir körperlich präsent sind und trotzdem von der Strafbank wegbleiben.“ Die auffälligsten Spieler im Angriff der Niederländer sind Justin Larson, Mitch Bruijsten und Strafbank-Vizemeister Diederick Hagemeijer. Der treffsicherste Schütze in den Begegnungen mit den Crocodiles ist aber ein anderer. Ritchie van Hulten erzielte acht seiner zehn Saisontore gegen Hamburg. Das Trappers-Tor wird vorrausichtlich wieder Ian Meierdres hüten, der bislang nur 2,06 Gegentore pro Spiel hinnehmen musste. Seine Fangquote von 91,1 Prozent ist jedoch nicht ganz so stark wie die von Croco-Goalie Kai Kristian (91,7 Prozent).

Die Crocodiles haben sich für den Auftakt der Serie am Freitag in den Niederlanden sehr intensiv vorbereitet. Der Trainer freute sich durchweg über eine enorm hohe Trainingsbeteiligung. Die berufstätigen Spieler haben sich regelmäßig frei genommen, um bei den frühen Trainingseinheiten dabei zu sein, Videoanalysen des Gegners wurden durchgeführt und man wird erstmalig einen Tag vor dem Spiel anreisen und vor Ort übernachten. Das Team hat alles getan, um eine Überraschung zu schaffen und auch die Fans tun alles für den Erfolg. Bereits das Abschlusstraining am Mittwoch verfolgten 150 von ihnen lautstark. Für das erste Heimspiel am Sonntag um 19 Uhr hoffen die Hamburger auf ein volles und lautes Eisland Farmsen. Über 1700 Karten wurden bislang im Vorverkauf abgesetzt.

Sven Gösch zu den Chancen gegen „Goliath“ Tilburg: „Die Serie beginnt bei 0:0. Wir wissen, dass wir zu Hause mit unseren Fans jeden Gegner schlagen können und je länger die Serie dauert, desto nervöser wird Tilburg, weil die den Druck haben. In der ersten Play-off-Runde gibt es immer eine Überraschungsmannschaft und warum sollten nicht wir das dieses Mal sein?“

Bis auf Tom Kluvetasch (Gehirnerschütterung) kann Trainer Bartkevics auf den vollen Kader zurückgreifen. Nach den zwei Spielen am Wochenende geht es bereits am Dienstag in Tilburg weiter. Ein eventuelles Spiel vier würde am 24. März in Hamburg steigen.  


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Diez verbessert sich auf Rang sieben – Halle stößt auf fünf vor
Hannover Scorpions weiterhin mit blütenreiner Weste

​Nach zuletzt rekordverdächtigen Torezahlen war es diesmal in der Oberliga Nord etwas ruhiger. Diesmal wurden nur 37 Tore erzielt und wieder gab es Überraschungen....

Elfter Sieg in Folge gegen Indians – Hamm überrascht Crocodiles
Hannover Scorpions setzen lokale Siegesserie fort und bleiben Spitzenreiter

​Die Hannover Scorpions bleiben in der Oberliga Nord auf der Erfolgsspur. Allerdings wurde der elfte Sieg in Folge gegen den Rivalen vom Pferdeturm auch mit einer Me...

Tilburg lässt es krachen – Scorpions weiter auf eins
Tag der Rekordergebnisse in der Oberliga Nord

​Erneut fielen 57 Tore in der Oberliga Nord, was über acht Tore pro Begegnung bedeutet. So schön das für die Zuschauer anzusehen ist, die Trainer werden graue Haare ...

Nächster Dreierpack
Herforder Ice Dragons erneut vor vollem Programm

​Den guten Start bestätigen – der Herforder EV blickt auf einen guten Saisonstart in der Oberliga Nord zurück. Mit fünf Punkten aus drei Spielen darf das erste Woche...

Bereits über 15.500 Karten verkauft
Prominente bereiten sich für Spiel beim Eishockey Open Air in Hannover vor

​Am 17. Dezember treffen im Rahmen des Oberliga-Nord-Spielplans die hannoverschen Oberligisten Scorpions und Indians im direkten Duell aufeinander. Das Spiel findet ...

Hamburg und Leipzig erste Verfolger – Schlusslicht jetzt Erfurt
Scorpions und Herne weiterhin mit blütenweißer Weste

​Das war ein heißumkämpfter Spieltag in der Oberliga Nord. Vorne stehen weiterhin die Hannover Scorpions und der Herner EV, die beide ihre Heimspiele für sich entsch...

Duisburg erlebt Premierenheimpleite
Hannover Scorpions stürmen auf Platz eins, Herne erster Verfolger

​Zwar ernährte sich das Eichhörnchen am Wochenende in Mellendorf mühsam, aber es reichte für die Hannover Scorpions, um Platz zu eins in der Oberliga Nord zu erobern...

Crocodiles auf Platz eins – Diez-Limburg Letzter
So kam die Oberliga Nord aus den Startlöchern

​Der Start der Oberliga Nord war solide und in etwa so erwartet worden. Die Favoriten gewannen und im Spitzenspiel des Tages setzte sich Herne gegen Halle durch. Auf...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 07.10.2022
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Indians
Sonntag 09.10.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig