Crocodiles verlieren knapp gegen die Moskitos aus EssenKeine Tore in der regulären Spielzeit

(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seitens der Crocodiles parierte Kai Kristian 44 Schüsse, Essens Sebastian Staudt entschärfte 38. Auch der dritte Torwart im Spiel konnte eine hundertprozentige Fangquote in der regulären Spielzeit aufweisen. Als Kai Kristian in der 35. Minute ein Schläger durch die Maske hindurch unter dem Auge traf, musste dieser für eine kurze Behandlungspause aus dem Tor. Ersatztorwart Matthias Rieck sprang ein, parierte einen Schuss und verließ nach exakt acht Sekunden unter dem tosenden Applaus der 1610 Zuschauer wieder das Eis.

Der angeschlagene Kristian ließ sich im folgenden Spielverlauf weder vom geschwollenen Auge, noch von dem kleinen Cut darunter beirren, musste sich allerdings nach knapp zwei gespielten Minuten in der Verlängerung geschlagen geben. Andrej Bires traf für die Gäste und sicherte den Moskitos zwei Punkte, während die Crocodiles mit einem Punkt aus der Partie gingen.

„Wir hatten heute einfach enormes Pech im Abschluss. Oft genug lag die Scheibe zum Nachschuss vor dem leeren Tor bereit. Solche Gelegenheiten darf man sich nicht entgehen lassen. Dann ist die Scheibe noch mal versprungen oder es war noch ein Schläger, eine Kufe im Weg. Solche Tage gibt es eben auch, da ist das Tor wie vernagelt. Letztendlich hat der glücklichere gewonnen“, resümierte Kai Kristian.  

Tor: 0:1 (61:43) Bires (Ziolkowski). Strafen: Hamburg: 10 + 10 (Schubert), Essen 6. Zuschauer: 1610.

Spiele gegen Hannover Scorpions und Tilburg Trappers
Schweres Wochenende für den Herner EV

​Ein Blick auf die aktuelle Tabelle der Oberliga Nord macht deutlich, dass es schwerer für den Herner EV am Wochenende nicht kommen kann. Das Team von Danny Albrecht...

Das beste und das schlechteste Torverhältnis
Rostock Piranhas treffen auf Essen und Berlin

​Am Wochenende treffen die Rostock Piranhas auf die Moskitos Essen und den ECC Preussen Berlin. ...

Private und gesundheitliche Gründe
Nils Liesegang steht dem Herner EV nicht zur Verfügung

​Stürmer Nils Liesegang wird dem Herner EV auf unbestimmte Zeit aus privaten bzw. gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen kann. ...

Tilburgs Strafbankpersonal soll Fehler gemacht haben
Hannover Indians legen Protest ein

​Obwohl das Spitzenspiel der Oberliga Nord am Sonntag zwischen Tabellenführer Tilburg Trappers und dem unmittelbaren Verfolger Hannover Indians eindeutig und klar mi...

Härtetest gegen den Herner EV steht an
Hannover Scorpions auf Tabellenplatz zwei

​Das war schon eine eindeutige Sache, als die Hannover Scorpions am Sonntagabend in der Hus-de-Groot-Eisarena die Preussen Berlin mit 10:2 (2:0, 5:1, 3:1) vom Eis fe...

Klares 7:1 vor 2435 Zuschauern
Tilburg Trappers auch für die Hannover Indians eine Nummer zu groß

​Da das Spiel der Icefighters Leipzig gegen die Harzer Falken aus Baugründen ausfiel und die Saale Bulls Halle spielfrei waren, zeigten heute Abend nur zehn Vereine ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!