Crocodiles verlieren ihr Heimspiel gegen PreussenNiederlage kurz vor Schluss besiegelt

Jubel beim ECC Preussen Berlin nach dem Sieg in Hamburg. (Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)Jubel beim ECC Preussen Berlin nach dem Sieg in Hamburg. (Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Herbert Hohenberger musste aufgrund der Verletzungen von Kapitän Christoph Schubert und Stürmer Brad McGowan die Reihen erneut umstellen. Die neuen Konstellationen taten sich schwer, dennoch spielten beide Mannschaften im ersten Drittel auf Augenhöhe. Tore fielen allerdings erst im zweiten Drittel: Innerhalb von 31 Sekunden trafen die Berliner erst in Überzahl durch Christopher Lijdsman und in der 33. Minute durch Justin Ludwig zum 2:0. Die Crocodiles konnten zwar durch Tobias Bruns, der einen Schuss von Marvin Walz ins Tor abfälschte, noch das 1:2 erzielen (34.), dennoch gingen die Hauptstädter mit einer knappen Führung in die Pause.

Im letzten Drittel gingen den von Verletzungspech gebeutelten Gastgebern zusehends die Kräfte aus. Trotzdem nutzte Semjon Bär in der 52. Minute eine Überzahlsituation und traf zum Ausgleich. In einer turbulenten Schlussphase war das Glück schließlich auf Seiten der Gäste: Ein Befreiungsschlag der Gastgeber wurde von einer Kante in der Bande aufgehalten und von den Berlinern im Drittel gehalten. Nach zwei schnellen Pässen war die Hamburger Defensive und Kai Kristian geschlagen, Marvin Tepper traf zum entscheidenden 2:3.

„Ich könnte heulen. Da kämpfen wir uns nach einem 0:2-Rückstand wieder ins Spiel und verlieren das Ding dann trotzdem. Das ist uns jetzt schon so oft passiert. Die Jungs kriechen auf dem Zahnfleisch, da fehlt einfach die Kraft und dadurch auch die nötige Konzentration“, sagte Norman Martens, der Christoph Schubert als Kapitän ersetzte.

Am Sonntag tritt das Team die Reise nach Halle an. Die Saale Bulls verloren ihr Auswärtsspiel am Freitag gegen den Herner EV und mussten dadurch den siebten Platz abgeben. Das Hinspiel konnten die Crocodiles im Eisland Farmsen mit 2:1 für sich entscheiden.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs