Crocodiles treffen auf nächstes Team von der RuhrTim Marek wieder im Training

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die nächste Gelegenheit es besser zu machen bietet sich am Freitag um 20 Uhr im Eisland Farmsen. Erneut stellt sich im Hamburger Nordosten eine Spitzenmannschaft der Oberliga vor. Der ESC Wohnbau Moskitos Essen will den zweiten Tabellenplatz festigen und die Punkte mit in den Westen der Republik nehmen. Bereits im Hinspiel am Essener Westbahnhof zeigten die Essener, dass man sich in der Sommerpause sehr gut verstärkt hatte. Mit 2:9 mussten sich die Krokodile damals geschlagen geben. Für den ESC folgte eine zwölf Spiele andauernde Siegesserie, mit der man sich zwischenzeitlich bis auf den ersten Tabellenplatz spielen konnte. In den letzten fünf Partien setzte es jedoch drei Niederlagen. Der Angriff der Moskitos ist mit bislang 83 erzielten Treffern ähnlich überzeigend wie der der Crocodiles (78 Tore). Die Tore der Gäste verteilen sich jedoch gleichmäßiger über die Reihen.

„Nach dem letzten Wochenende will die Mannschaft natürlich eine Reaktion zeigen. Die Moskitos sind jetzt die dritte Topmannschaft in Folge und diesmal sollen drei Punkte in Hamburg bleiben. Mithelfen dabei kann vielleicht endlich wieder Top-Verteidiger Tim Marek, der wieder ins reguläre Volltraining eingestiegen ist.  „Wenn wir die ersten Spielminuten schadlos überstehen, wird das wieder eine ausgeglichene Partie", ist sich Sportchef Sven Gösch sicher.

Am Sonntag bekommen die Crocodiles eine große Bühne geboten:  Schon um 12 Uhr trifft man auf FASS Berlin in der Berliner Mercedes Benz-Arena. Der Kooperationspartner der Eisbären Berlin darf einmal pro Saison in der über 14.000 Zuschauer fassenden Arena am Berliner Ostbahnhof spielen. Trotz der ungewohnten Umgebung werden die Hamburger Gäste als klarer Favorit in die Partie gehen, die Berliner sind derzeit mit nur drei Siegen aus 18 Spielen Tabellenletzter. Während die Offensive der Akademiker mit bislang 62 Treffern durchaus solide ist, zeigt sich die Verteidigung oftmals als Knackpunkt. Bereits 106 Gegentore mussten die Berliner hinnehmen. Unterschätzen wäre für die Crocodiles jedoch ein großer Fehler. Die Hannover Indians haben bereits in Berlin verloren und auch Tilburg konnte erst in der Schlussminute den Sieg sichern. Der Veranstalter hat für die Crocodiles-Fans den Block 204 reserviert. Es wird an diesem Spieltag für 20 Euro ein Kombi-Ticket geben, das auch den Eintritt zum nachfolgenden DEL-Spiel Eisbären gegen Bremerhaven beinhaltet.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

AufstiegsplayOffs zur DEL2