Crocodiles starten mit zwei Heimspielen in das neue JahrRostock zum Auftakt

(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rostocker stehen mit 25 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Im neuen Jahr folgt das erste von drei Spielen gegen Herne oder Halle. Die beiden Mannschaften kämpfen am letzten Spieltag der Vorrunde noch um den siebten Platz und damit die direkte Play-off-Qualifikation. Der Herner EV hat zurzeit einen Vorsprung von einem Punkten auf die Saale Bulls. Rechnerisch könnten auch die Hannover Indians noch auf den achten Platz abrutschen, der Vorsprung beträgt allerdings drei Punkte bei einer besseren Tordifferenz. Das Spiel am Dienstag, 2. Januar, beginnt um 19.30 Uhr. Nur der Erstplatzierte der Qualifikationsrunde schafft es noch in die Play-offs und die Punkte aus der Hauptrunde werden mitgenommen. Der Rückstand der Crocodiles beträgt aktuell 15 Punkte auf Halle und 16 Punkte auf Herne.

Am Freitag, 5. Januar, steht das nächste Derby an. Um 20 Uhr geht es für die Crocodiles Hamburg gegen den EHC Timmendorfer Strand um wichtige Punkte. Am folgenden Sonntag haben die Hamburger spielfrei.

Die Qualifikationsrunde wird in einer Anderthalbfachrunde ausgespielt. Gegen jede Mannschaft haben die Crocodiles ein Heim- und ein Auswärtsspiel. Anschließend folgen gegen drei Mannschaften noch Heimspiele, gegen die anderen Mannschaften noch jeweils ein Auswärtsspiel. Insgesamt bestreiten die Crocodiles in der Qualifikationsrunde also neun Heim- und neun Auswärtsspiele. Sobald die Platzierungen nach der Vorrunde endgültig feststehen, werden die restlichen Spiele terminiert. Die Begegnungen werden abhängig vom Tabellenplatz der Vorrunde festgelegt. Neben den Crocodiles (28 Punkte) gehen die TecArt Black Dragons Erfurt (27 Punkte), die Rostock Piranhas (25 Punkte), der ECC Preussen Berlin (23 Punkte), der EHC Timmendorfer Strand (12 Punkte) und die Harzer Falken (8 Punkte) in der Qualifikationsrunde auf Punktejagd für den begehrten achten Tabellenplatz.

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Oberligist verlängert mit dem deutsch-finnischen Verteidiger
Walther Klaus bleibt den Icefighters Leipzig

​Walther Klaus spielt auch weiterhin für die Icefighters Leipzig. Der Finne mit deutschem Pass kam im letzten Sommer mit einem Tryout-Vertrag nach Leipzig. In dieser...

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Oberliga Nord Playoffs