Crocodiles im Abstiegskampf gegen Preussen BerlinJetzt gilt’s

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Crocodiles Hamburg geht es an diesem Wochenende um viel. Gleich zweimal treffen die Krokodile auf den ECC Preussen Berlin, der ebenfalls im Abstiegskampf angekommen ist.

Als Meister der Regionalliga Ost in der letzten Saison wagte der ECC als einziger Aufsteiger den Sprung in die Oberliga Nord. Mit einem nur leicht veränderten Kader hatten sich die Charlottenburger als Saisonziel den direkten Klassenerhalt gesetzt. Mit der aktuellen Platzierung auf Rang 16 und neun Punkten Abstand zum sicheren 13. Platz können die Hauptstädter also nicht zufrieden sein. In Konsequenz erklärte Trainer Marco Rentzsch am letzten Wochenende nach vier Niederlagen in Folge seinen Rücktritt. Wer am Wochenende bei den Berlinern hinter der Bande steht, ist noch offen.

Dagegen glaubt Hamburgs Trainer Sven Gösch fest an seine Mannschaft: „Wir sind zu gut für den letzten Platz und müssen endlich zeigen, was wir können und dafür auch belohnt werden.“ Das klar angestrebte Ziel ist es, den letzten Platz abgeben, um die leichtere Gruppe bei den Play-Downs zu bekommen. Dafür müssen am Wochenende sechs Punkte her. „Jeder Spieler muss 110 Prozent geben und sich neben den regulären Trainingseinheiten zusätzlich individuell vorbereiten“, so Gösch, „nur so schaffen wir den Sprung aus dem Tabellenkeller.“ Am Freitag treten die Crocodiles zunächst in Berlin-Charlottenburg an, bevor die Preussen am Sonntag dann zu Gast in Farmsen sind. Das Abstiegsduell in Farmsen beginn am Sonntag, 31. Januar, um 19 Uhr.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2