Crocodiles im Abstiegskampf gegen Preussen BerlinJetzt gilt’s

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Crocodiles Hamburg geht es an diesem Wochenende um viel. Gleich zweimal treffen die Krokodile auf den ECC Preussen Berlin, der ebenfalls im Abstiegskampf angekommen ist.

Als Meister der Regionalliga Ost in der letzten Saison wagte der ECC als einziger Aufsteiger den Sprung in die Oberliga Nord. Mit einem nur leicht veränderten Kader hatten sich die Charlottenburger als Saisonziel den direkten Klassenerhalt gesetzt. Mit der aktuellen Platzierung auf Rang 16 und neun Punkten Abstand zum sicheren 13. Platz können die Hauptstädter also nicht zufrieden sein. In Konsequenz erklärte Trainer Marco Rentzsch am letzten Wochenende nach vier Niederlagen in Folge seinen Rücktritt. Wer am Wochenende bei den Berlinern hinter der Bande steht, ist noch offen.

Dagegen glaubt Hamburgs Trainer Sven Gösch fest an seine Mannschaft: „Wir sind zu gut für den letzten Platz und müssen endlich zeigen, was wir können und dafür auch belohnt werden.“ Das klar angestrebte Ziel ist es, den letzten Platz abgeben, um die leichtere Gruppe bei den Play-Downs zu bekommen. Dafür müssen am Wochenende sechs Punkte her. „Jeder Spieler muss 110 Prozent geben und sich neben den regulären Trainingseinheiten zusätzlich individuell vorbereiten“, so Gösch, „nur so schaffen wir den Sprung aus dem Tabellenkeller.“ Am Freitag treten die Crocodiles zunächst in Berlin-Charlottenburg an, bevor die Preussen am Sonntag dann zu Gast in Farmsen sind. Das Abstiegsduell in Farmsen beginn am Sonntag, 31. Januar, um 19 Uhr.

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne