Crocodiles Hamburg verlieren gegen Scorpions in Overtime3:0-Vorsprung verspielt

(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mutig, hellwach und abschlussstark – die Crocodiles haben im ersten Drittel genau das gezeigt, was Trainer Herbert Hohenberger seit Wochen predigt. Die Scorpions wurden von den Crocodiles im eigenen Drittel eingeschnürt, Björn Linda im Tor der Gäste bekam einiges zu tun. Die Schüsse von Josh Mitchell, Thomas Zuravlev und Fabian Calovi konnte der Torwart zunächst noch entschärfen, als die Hannoveraner dann aber auch noch in Unterzahl gerieten, war auch der Schlussmann geschlagen. Nach einem Schuss von Moritz Israel kam es vor dem Tor zu einem Gewühl, in dem Brad McGowan die Übersicht behielt und zum 1:0 traf (12.). Der Treffer verunsicherte die Gäste und gab den Crocodiles zusätzlichen Schwung. Keine zwei Minuten später nutzte Thomas Zuravlev diesen Vorteil und verwandelte einen Pass von Moritz Israel freistehend aus dem Slot (13.). Die Gastgeber spielten nun wie im Rausch und schenkten den Scorpions gleich den nächsten Gegentreffer ein. Nach einer feinen Kombination der Kanadier verwandelte Josh Mitchell die Vorlage von Brad McGowan zur 3:0-Führung (16.).

Die Stimmung im Eisland Farmsen bekam im zweiten Drittel schnell einen Dämpfer versetzt: Erstarkte Hannoveraner setzten die Crocodiles unter Druck und kamen mit einem Doppelschlag in der 29. Minute von Christoph Koziol und Michael Budd zurück ins Spiel. Nur fünf Minuten später war die Führung dahin. Nach einem Bandencheck von Moritz Israel spielten die Gastgeber in Unterzahl. Die statistisch beste Powerplay-Mannschaft der Liga ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und glich durch Sean Fischer zum 3:3 aus (34.).

Im dritten Drittel erwischten die Hamburger wiederum den deutlich besseren Start. André Gerartz, Fabian Calovi und Brad McGowan leiteten mit ihren Chancen einen letzten Spielabschnitt ein, in dem die Gastgeber eine leichte Überlegenheit erspielen konnten. Doch trotz zahlreicher Chancen blieb das Tor wie vernagelt. So lief es auf die Verlängerung hinaus, die ein schnelles und bitteres Ende für die Crocodiles nahm. Nach einer Doppelchance für die Hamburger sprang die Scheibe zu Björn Bombis, der den Puck über die ganze Fläche trug und Patrick Schmid mit einem Querpass bediente – der entscheidende Treffer nach nur 29 Sekunden in der Overtime.

„So gut wir im ersten Drittel begonnen haben, so schlecht waren wir im zweiten Drittel. Wir haben uns zurück ins Spiel gekämpft, im letzten Drittel gab es Chancen auf beiden Seiten. In Overtime hatte Josh Mitchell die Chance zum Siegtreffer, stattdessen bekommen wir einen Konter. Aber mit dem Kader, der mir momentan zur Verfügung steht, kann ich mit dem Punkt heute zufrieden sein“, sagte Trainer Herbert Hohenberger nach dem Spiel.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oberliga Nord Playoffs