Crocodiles Hamburg verbuchen einen Punkt gegen die ScorpionsKnappe Niederlage zum Saisonauftakt

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hausherren, die beim ersten Pflichtspiel verletzungsbedingt auf die Verteidiger Dominic Steck und Raik Rennert verzichten mussten, wurden zu Beginn der Partie von gut aufgelegten Gästen im eigenen Drittel eingeschnürt. Bis zur 15. Minute konnte Kai Kristian den Kasten sauber halten, dann aber schlug Tomi Wilenius zu und brachte die Niedersachsen in Führung.

Erst im zweiten Spielabschnitt fanden die Gastgeber besser in die Partie. Nach ersten Annäherungsversuchen erzwang Dennis Reimer dann auch den mittlerweile verdienten Ausgleich (33.) und eröffnete mit seinem Treffer torreiche Minuten: In der 35. Minute brachte Patrick Schmid die Gäste erneut in Front, 63 Sekunden später glich Adam Domogalla wieder aus (36.) und Fedor Kolupaylo traf zum 3:2 (37.).

Im letzten Drittel zeigte die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta erneut Moral. Dominik Lascheit erzielte mit einem präzisen Schuss das 3:3 und zwang die Scorpions damit in die Overtime. Nach fünf torlosen Minuten musste die Entscheidung im Penaltyschießen her – mit dem besserem Ausgang für die Scorpions. Den Siegtreffer erzielte Tomi Wilenius.

„Hannover kam sehr gut aus der Kabine, hat viel Druck gemacht und jeden Check zu Ende gefahren. Wir waren ein bisschen nervös, haben uns dann aber ins Spiel gekämpft und ein sehr gutes letztes Drittel gespielt. Wenn du so anfängst, wie wir in den ersten zehn Minuten, pushen dich normalerweise die Fans. Es ist schon traurig ohne Zuschauer“, sagt Torschütze Dominik Lascheit.

Am Sonntag geht es für die Crocodiles gegen die Black Dragons Erfurt weiter.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Oberliga Nord Hauptrunde