Crocodiles Hamburg unterliegen den Piranhas mit 7:9„Tag der offenen Tür“ in Rostock

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bis auf die eigene 1:0-Führung rannten die Crocodiles während des gesamten Spiels einem Rückstand hinterher. Die Hamburger zeigten zwar Moral, glichen beim 6:6 auch aus, doch letztlich war die Defensivleistung nicht gut genug, um das Spiel zu gewinnen.

In Drittel eins begannen die Crocodiles überlegen, ohne aber die ganz große Torgefahr zu entwickeln. Erst als Mitte des Drittels Rostock besser ins Spiel konnte Gerartz das 1:0 erzielen (13.). Nur wenig später ein toller Save von Trautmann, der das 1:1 verhinderte. Ebenfalls nur kurze Zeit später brachten die Crocodiles den Puck nicht aus dem Drittel, verdeckter Schuss, drin, 1:1 (15.). Rostock hatte nun Oberwasser und knapp zwei Minuten nach dem Ausgleich erzielt Kurka den Führungstreffer für das Heimteam (17.). Erneut zwei Minuten später dann das 3:1 durch Lemmer (19.).

Etwas mehr als vier Minuten waren im zweiten Drittel gespielt, als Brad McGowan den Rostocker Goalie zum 2:3 tunnelte. Beim Duell des statistisch besten gegen das schlechteste Powerplay der Liga waren es dann die Rostocker, die ihre Bilanz aufpolierten und auf 4:2 erhöhten. Wieder blieb Hamburg dran, verkürzte durch Gerartz. Doch was die Crocos auch anstellten, die Piranhas hatten eine Antwort parat. Dem fünften Tor der Gastgeber folgt das 4:5 von Gerartz.

Nach 1:59 im letzten Drittel tanzte Edel-Techniker und Ex-Crocodile Bezouska dann Marek aus und ließ Trautmann keine Chance, 4:6 wieder zwei Tore hinten. Aber die Crocodiles zeigten Moral und kämpften weiter. Geratz‘ drittes Tor und ein Treffer von McGowan brachten den 6:6-Ausgleich. Doch Hamburg fand nicht mehr ins Spiel zurück – die Poranhas schlugen noch dreimal zu, Hamburg gelingt nur noch das zwischenzeitliche 7:8 durch McGowan.

Am Freitag, 16. Dezember, um 20 Uhr kommt es im Eisland beim Spiel gegen die wiedererstarkten Wedemark Scorpions zum direkten Duell der Liga-Toptorjäger. Die Nummer 1 (McGowan – 34 Tore) trifft auf die Nummer 2 (Budd – 28 Tore).

Tore: 0:1 (12:35) Gerartz (Zuravlev, McGowan), 1:1 (14:48) Kohlstrunk (Lemmer, Koopmann), 2:1 (16:41) Kurka (Bezouska, Koopmann), 3:1 (18:57) Lemmer (Koopmann, Sternkopf), 3:2 (24:19) McGowan (Mitchell, Gerartz), 4:2 (28:31) Dörner (Kurka, Sternkopf/5-4), 4:3 (31:47) Gerartz (McGowan, Schubert), 5:3 (35:12) Schug (Striepeke, Berezovskyy), 5:4 (39:25) Gerartz (McGowan, Schubert), 6:4 (41:59) Bezouska (Koopmann, Kohlstrunk), 6:5 (45:03) Gerartz (McGowan, Marek), 6:6 (46:03) McGowan (Mitchell, Marek), 7:6 (50:42) Lemmer (Kunce, Kohlstrunk), 8:6 (52:28) Kurka (Bezouska, Michalek), 8:7 (56:05) McGowan (Mitchell, Schubert), 9:7 (59:28) Kurka (Kunce/ENG). Strafen: Rostock 6, Hamburg 6. Zuschauer: 792.

Gute Entwicklung
Maurice Becker bleibt bei den Rostock Piranhas

​Maurice Becker bleibt auch in der kommenden Saison ein Spieler der Rostock Piranhas. ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...