Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am PferdeturmAlle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Krefelder EV U23 – Black Dragons Erfurt 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)

Wieder zeigten sich die Erfurter als disziplinierte, defensivstarke Mannschaft, die dem Gegner mit seiner Taktik das Leben mehr als schwer macht. Diesmal reichten 18 Torschüsse, um auf drei Tore zu kommen, was einer Effizienz von guten 16,7 Prozent entspricht. Besonders wichtig für die Thüringer war natürlich der Blitzstart. Bereits der erste Angriffsschwung brachte die Führung, als Enzo Herrschaft das 1:0 besorgte. Danach spielten die Erfurter mit Haken und Ösen weiter, kassierten im zweiten Drittel drei Zeitstrafen, gingen aber, als sie mal personell ausgeglichen waren, prompt mit 2:0 in Führung, als Justus Böttner eine Vorlage von Banach verwertete. Erst als der Erfurter Denner auf die Strafbank musste, gelang den Krefeldern der Anschluss. Adam Kiedewicz traf mit seinem 13. Saisontor in der 37. Minute zum 1:2. In den letzten 20 Minuten verschärfte der KEV das Tempo, aber die Erfurter blieben cool, konterten wenn es möglich war und kamen so zum 3:1 in der 54. Minute, als Sean Fischer erhöhte.

EG Diez-Limburg – Tilburg Trappers 3:6 (2:3, 0:1, 1:2)

Ein durchaus verdienter Erfolg der Trappers, die über die gesamte Spielzeit leicht überlegen waren, am Ende auf 45:32 Torschüsse kamen und so sich die drei Punkte verdienten. Etwas verrückt das erste Drittel, in dem beide Teams ohne Strafzeiten auskamen. Nach nur 23 Sekunden führten die Gäste durch Jordy van Oortschot mit 1:0. Der Diezer Scorerkönig Thomas Matheson glich in der fünften Minute mit seinem 28. Saisontor aus und so ging es weiter bis zur zehnten Spielminute. Dann hätten die Zuschauer, die normalerweise gekommen wären, ihren Spaß gehabt. Erst brachte Max Hermens die Trappers mit 2:1 nach vorne, dann glich, nur 15 Sekunden später, Kevin Lavallee zum 2:2 aus. Das letzte Tor des ersten Abschnittes besorgte Kevin Bruijsten in der 16. Spielminute zum 3:2. Die eigentliche Entscheidung fiel dann zum Ende des zweiten Drittels bzw. zum Anfang des dritten. Eine Strafe für Zajic in der 38. Minute bestrafte Andrei Loginov mit dem 4:2. Dann kassierte Raymond van der Schuit nach einem Check gegen den Kopf eine Fünfer plus Spieldauer, aber den Trappers gelang im dritten Drittel in dieser Phase sogar das 5:2 durch Ties van der Soest. In der 44. Minute dann noch einmal Hoffnung bei den Gastgebern, als Mark Zajic auf 3:5 verkürzte. Den Schlusspunkt markierte Janne de Bonth in der 55. Minute mit dem 6:3, ebenfalls in Überzahl.

Hannover Indians – Crocodiles Hamburg 1:2 (0:2, 0:0, 1:0)

In einer äußerst fairen Begegnung zeigten die Crocodiles eine deutlich bessere Leistung als am Freitag und blieben am Ende verdienter Sieg in einem packenden, jedoch sehr fairen Nordderby. Ausschlaggebend war der Doppelschlag von Topscorer Dominik Lascheit, der in der sechsten und 15. Spielminute seine Crocodiles, jeweils auf Vorlage von seinen Sturmpartnern Patrick Saggau und Thomas Zuravlev mit 2:0 in Führung schoss. Danach mussten die Hannoveraner kommen, aber sie blieben diesmal klar hinter ihren Möglichkeiten, zumal ihre beiden Kontingentspieler Bulmer und Bowles sich stellenweise einer Doppelbewachung erwehren mussten. So blieb es Thore Weyrauch vorbehalten, mit dem 1:2 in der 46. Minute für etwas Spannung zu sorgen, die zwar bis zum Ende blieb, aber nicht zugunsten der Hannoveraner korrigiert werden konnte.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

AufstiegsplayOffs zur DEL2