Crocodiles Hamburg schlagen Hammer Eisbären5:2-Sieg, obwohl vier Verteidiger fehlten

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Tage nach der Absage des Auswärtsspiels in Krefeld musste Trainer Jacek Plachta auf vier Verteidiger verzichten: Dominic Steck, Vojtech Suchomer, Raik Rennert und Tom Kübler fielen verletzt aus. Norman Martens rotierte erneut in die Abwehr, sodass zumindest fünf Verteidiger aufgeboten werden konnten.

Trotz der kurzen Bank auf Seiten der Hamburger kamen die Gastgeber besser ins Spiel und erspielten sich erste Chancen gegen den Liganeuling. Doch die Eisbären zeigten Gegenwehr und erzielten sogar den Führungstreffer. Ein verdeckter Schuss von Alexander Zaslavski landete im Tor von Kai Kristian (5.). Einen herberen Rückschlag erlitten die Hausherren in der 13. Minute. Nach einem Check gegen den Kopf blieb Rico Rossi regungslos liegen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Sein Team reagierte wütend und erzielte noch in der gleichen Minute den Ausgleich durch ein schönes Solo von Thomas Zuravlev. Als sich wenig später zwei Eisbären auf die Strafbank verabschiedeten, drehten die Crocodiles die Partie. In doppelter Überzahl traf Dennis Reimer zum 2:1 (17.).

Nach der Pause legten die Hanseaten doppelt nach. Michal Bezouska erhöhte auf 3:1 (22.) und Patrick Saggau versenkte die Scheibe mit einem Schlagschuss im Tor der Gäste (24.). Das 4:1 beendete den Arbeitstag von Hamms Sebastian May. Eisbären-Trainer Ralf Hoja stellte stattdessen DEL-Torhüter Ilya Sharipov zwischen die Pfosten. Während die Gäste mit dem neuen Rückhalt Aufwind bekamen, sammelten die Hamburger Strafen. In doppelter Überzahl brachte Samuel Dotter die Hammer schließlich wieder in die Partie (33.).

Im letzten Spielabschnitt machten die Crocodiles den Sack dann allerdings zu. Mit einem sehenswerten Treffer baute Dennis Reimer den Abstand erneut aus und besorgte den 5:2-Endstand (45.).

„Wir wussten, dass Hamm mit hartem Forecheck kommt. Am Anfang haben wir die Scheibe ein bisschen zu lange gehalten und hatten dadurch Scheibenverluste im eigenen Drittel. Danach sind wir besser ins Spiel gekommen und haben die Scheibe schneller und einfacher nach vorne gebracht. Im zweiten Drittel war es ein Hin und Her, aber trotzdem war es eine gute Leistung der Jungs. Trotz der Verletzungen. Es ist nicht einfach mit fünf Verteidigern in so einem Spiel, das haben die Jungs clever gelöst“, sagte Trainer Jacek Plachta.

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Krefelder EV Krefeld
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 16.03.2021
Herforder EV Herford
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Herner EV Herne
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg