Crocodiles Hamburg gewinnen in letzter Sekunde2:1 gegen die Hannover Indians

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Premiere von Adam Domogalla fehlten im Kader von Trainer Jacek Plachta verletzungsbedingt Raik Rennert, Niklas Zoschke und Vojtech Suchomer. Dennoch blieben 17 Feldspieler, die einen schwachen Start hinlegten. Die Crocodiles wirkten müde, verloren viele Zweikämpfe und kreierten wenige Torchancen. Kai Kristian hielt den Kasten allerdings sauber und sorgte so dafür, dass auf dem Spielberichtsbogen bis zur 47. Minute lediglich Strafzeiten notiert wurden.

Erst im letzten Spielabschnitt kamen die Hausherren besser ins Spiel, gerieten aber in Unterzahl durch einen Treffer von Hannovers Nicolas Turnwald in Rückstand (47.). Die Antwort folgte in der 57. Minute: In Überzahl legte Neuzugang Adam Domogalla quer auf Yannis Walch, dessen halbhoher Schuss im Tor der Gäste einschlug. Und als Schiedsrichter Ali Soguksu seine Pfeife schon zum Abpfiff in den Mund nahm, landete die Scheibe noch ein zweites Mal im Gehäuse der Indians. In Minute 59:59 traf Max Schaludek zum 2:1.

„Manchmal spielst du gut, aber verlierst das Spiel. Und dann gibt es Tage wie heute. Zwei Drittel spielen wir schlecht, ohne Zug zum Tor und zeigen viel zu wenig Einsatz. Da hat Kai uns im Spiel gehalten. Und am Ende landet die Scheibe in letzter Sekunde im Tor und wir gewinnen trotzdem. Auf dieses Glück können wir uns aber nicht verlassen. Sonntag müssen wir anders auftreten“, sagt Torschütze Yannis Walch.

Ob Jacek Plachta am Sonntag wieder mit Rico Rossi planen kann, ist fraglich. Der Stürmer hat in den ersten Minuten des Spiels einen Schuss ins Gesicht bekommen. Patrick Saggau wurde im letzten Drittel aus dem Spiel genommen, wird aber voraussichtlich beim Rückspiel am Pferdeturm wieder dabei sein.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

AufstiegsplayOffs zur DEL2