Crocodiles Hamburg gewinnen in Hannover nach VerlängerungPech für die Indians – Gäste treffen eine Sekunde vor Ende

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn die Crocodiles beide Spiele für sich entscheiden konnten, am Ende war es sehr eng und beide Teams zeigten sich gleichwertig.

Bei den Indians, die erst zum zweiten Mal das Eis betraten und deren Auftritt Heimpremiere bedeutete, überraschte die Wolfsburger Leihgabe Jan Nijenhuis, die zusammen mit Igor Bacek und Kapitän Branislav Pohanka in der ersten Sturmreihe stürmte und gleich beim ersten heimischen Saisontreffer involviert war. Der Deutsch-Niederländer traf bereits nach 45 Sekunden und er schoss auch das 2:1 in der 29. Minute, als er eine Kombination mit Bacek und Pohanka erfolgreich abschloss.

Eine weitere Leihgabe der Wolfsburger, Steven Raabe, bereits in der letzten Saison der beste hannoversche Verteidiger, zeigte, dass er im Sommer nichts verlernt hatte, musste aber zum Spielende bei zwei Hamburger Toren erkennen, dass auch seine Präsenz Gegentore nicht unbedingt verhindern kann. Eine kleine Überraschung war Robby Hein. Der Oberhausener, der im sechsten Jahr bei den Indians aktiv ist, und in der letzten Saison bereits frühzeitig durch eine schwere Verletzung aus dem Verkehr gezogen wurde, konnte beim 3:2 und 4:2 in der 49. und 56. Minute seine ersten zwei Treffer seit über zwölf Monaten bejubeln und auch seinen Trainer Lenny Soccio glücklich machen, weil er das Indians-Powerplay auf eine Erfolgsquote von 33 Prozent brachte.

Die Crocodiles, die mannschaftlich geschlossen auftraten, beeindruckten durch  ihre Kondition, ihr Zusammenspiel und ihre Kombinationssicherheit plus natürlich ihre Treffsicherheit, die in diesen zwei Spielen zum perfekten Zeitpunkt zum Ausdruck gebracht wurde. Dreimal glichen die Crocodiles eine Indians-Führung aus. Adam Domogala (13.), Dominik Lascheit (41.) und Fabian Calovi (51.) trafen zum 3:3. Als Robby Hein in der 56. Minute das 4:3 erzielt hatte, schien der Sieg der Indians zum Greifen nah, aber die Hamburger nahmen ihren starken Keeper Kai Kristian aus dem Tor und hatten wieder, wie am Freitag, unwahrscheinliches Glück. Wieder trafen sie eine Sekunde vor Schluss, diesmal durch Thomas Zuravlev und in der folgenden Verlängerung erzielte Rico Rossi nach feinem Pass von Schaludek zum 5:4-Sieg der Crocodiles.

Während die Indians am Dienstag ein letztes Testspiel am Pferdeturm gegen Halle absolvieren, sind die Crocodiles mit ihrer Testphase durch und freuen sich am 6. November auf den ersten Punktspielgegner, in diesem Fall die Hannover Scorpions.

Erfurt weiter auf Siegeskurs – irres zweites Drittel am Pferdeturm
Hannover Scorpions lassen sich von Herford kalt erwischen

​Die Scorer, die schon am Freitag sehr erfolgreich waren, schlugen auch am Sonntag zu. Wieder fielen in der Oberliga Nord neun Tore im Schnitt – und diese Ergebnisse...

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld