Crocodiles Hamburg gewinnen in Hannover nach VerlängerungPech für die Indians – Gäste treffen eine Sekunde vor Ende

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn die Crocodiles beide Spiele für sich entscheiden konnten, am Ende war es sehr eng und beide Teams zeigten sich gleichwertig.

Bei den Indians, die erst zum zweiten Mal das Eis betraten und deren Auftritt Heimpremiere bedeutete, überraschte die Wolfsburger Leihgabe Jan Nijenhuis, die zusammen mit Igor Bacek und Kapitän Branislav Pohanka in der ersten Sturmreihe stürmte und gleich beim ersten heimischen Saisontreffer involviert war. Der Deutsch-Niederländer traf bereits nach 45 Sekunden und er schoss auch das 2:1 in der 29. Minute, als er eine Kombination mit Bacek und Pohanka erfolgreich abschloss.

Eine weitere Leihgabe der Wolfsburger, Steven Raabe, bereits in der letzten Saison der beste hannoversche Verteidiger, zeigte, dass er im Sommer nichts verlernt hatte, musste aber zum Spielende bei zwei Hamburger Toren erkennen, dass auch seine Präsenz Gegentore nicht unbedingt verhindern kann. Eine kleine Überraschung war Robby Hein. Der Oberhausener, der im sechsten Jahr bei den Indians aktiv ist, und in der letzten Saison bereits frühzeitig durch eine schwere Verletzung aus dem Verkehr gezogen wurde, konnte beim 3:2 und 4:2 in der 49. und 56. Minute seine ersten zwei Treffer seit über zwölf Monaten bejubeln und auch seinen Trainer Lenny Soccio glücklich machen, weil er das Indians-Powerplay auf eine Erfolgsquote von 33 Prozent brachte.

Die Crocodiles, die mannschaftlich geschlossen auftraten, beeindruckten durch  ihre Kondition, ihr Zusammenspiel und ihre Kombinationssicherheit plus natürlich ihre Treffsicherheit, die in diesen zwei Spielen zum perfekten Zeitpunkt zum Ausdruck gebracht wurde. Dreimal glichen die Crocodiles eine Indians-Führung aus. Adam Domogala (13.), Dominik Lascheit (41.) und Fabian Calovi (51.) trafen zum 3:3. Als Robby Hein in der 56. Minute das 4:3 erzielt hatte, schien der Sieg der Indians zum Greifen nah, aber die Hamburger nahmen ihren starken Keeper Kai Kristian aus dem Tor und hatten wieder, wie am Freitag, unwahrscheinliches Glück. Wieder trafen sie eine Sekunde vor Schluss, diesmal durch Thomas Zuravlev und in der folgenden Verlängerung erzielte Rico Rossi nach feinem Pass von Schaludek zum 5:4-Sieg der Crocodiles.

Während die Indians am Dienstag ein letztes Testspiel am Pferdeturm gegen Halle absolvieren, sind die Crocodiles mit ihrer Testphase durch und freuen sich am 6. November auf den ersten Punktspielgegner, in diesem Fall die Hannover Scorpions.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde