Crocodiles Hamburg gehen bei den Scorpions badenHerbe Niederlage beim Tabellenführer

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon im ersten Drittel deutete sich für die dezimierten Hamburger eine Niederlage an. Die Wedemarker überrannten die neben sich stehenden Hanseaten und lagen bereits nach vier Minuten durch Tore von Victor Knaub (1.) und Tomi Wilenius (4.) mit 2:0 hinten. Erst kurz vor der Drittelpause kamen die Crocodiles das erste Mal gefährlich vor das Tor von Hannovers Brett Jaeger, doch Adam Domogalla scheiterte am Pfosten. Im Gegenzug ließen die Hausherren einen Doppelschlag folgen. Wilenius (20.) und Dennis Arnold (20.) erhöhten auf 4:0.

Die Kabinenansprache von Jacek Plachta trug im zweiten Spielabschnitt Früchte. Während die Scorpions einen Gang zurückschalteten, kamen die Crocodiles besser ins Spiel und zu Großchancen – Jaeger hielt seinen Kasten aber sauber. Auch einen Penaltyschuss von Thomas Zuravlev konnte der Schlussmann entschärfen. Dann schlug allerdings Wilenius ein drittes Mal zu und schickte die Gäste mit einem 5:0 in die Pause (33.).

Im letzten Spielabschnitt konnte Norman Martens mit einem satten Schlagschluss noch Ergebniskosmetik betreiben (50.). Christoph Kabitzky (53.) und Victor Knaub (60.) legten allerdings noch nach und stellten den Endstand von 7:1 her.

„Man kann mal schlechte Tage haben. Das gehört im Sport dazu. Aber man darf sich nicht so kampflos abfertigen lassen, wie es insbesondere im ersten Drittel passiert ist. Da haben wir keinen Stolz gezeigt und das Spiel verschenkt. Wir hatten einfach zu viel Respekt vor den Scorpions“, sagte Dominik Lascheit.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...

Gesundheitliche Gründe – mehrere Personen übernehmen die Aufgaben
Herner EV: Jürgen Schubert muss sich zurückziehen

​Jürgen Schubert muss sich für unbestimmte Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft rund um den Herner EV zurückziehen. Dies gab der Geschäftsfü...

Regelungen für 2024/25
Oberliga: Weiterhin drei Kontingentspieler – unter einer Bedingung

​Noch hat es der Deutsche Eishockey-Bund nicht selbst veröffentlicht, aber nach einem Treffen mit den Vereinen steht fest, dass auch in der kommenden Oberliga-Saison...

Oberliga Nord Hauptrunde