Crocodiles gelingt vorzeitiger Klassenerhalt6:5-Sieg bei FASS Berlin

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als dann auch noch kurz vor Hauptrunden-Ende Coach Sven Gösch hinschmiss, haben selbst eingefleischte Fans das Schlimmste befürchtet. Aber das Team riss sich zusammen und kam wie Phönix aus der Asche zurück. Danach wurde kein Spiel mehr in der regulären Spielzeit verloren.

Am Ostermontag nun gewannen die Crocodiles mit 6:5 (1:2, 4:2, 1:1) bei FASS Berlin und bleiben sicher in der Oberliga Nord. Für die Hauptstädter war das die letzte Chance auf den Klassenerhalt, ein hartes Duell war programmiert. So kam es dann auch. 60 Minuten lang wieder ein Kampf auf Biegen und Brechen, aber die Crocodiles blieben cool und konnten die jeweils knappen Führungen bis zum Schluss clever verteidigen. Auch als die verzweifelten Berliner in den letzten zwei Minuten, ihren Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahmen, bissen und fighteten die Hamburger Krokodile zurück und ließen sich den verdienten Sieg nicht mehr nehmen. Danach einfach nur grenzenloser Jubel auf dem Eis und auf den Rängen des Wellblechpalasts in der Hauptstadt. Bei Facebook trudelten die Glückwunsch-Posts aus ganz Eishockey-Deutschland sowie aus Tilburg im Minuten-Takt ein und Bilder der feiernden Spieler im Mannschaftsbus machten die Runde.

Nun kommt es am kommenden Freitag um 20 Uhr im Eisland Farmsen zum letzten Spiel der Saison noch einmal zum Derby gegen den HSV, der noch um den Klassenerhalt kämpfen muss. Die Crocodiles wollen natürlich auch noch diese „Stadtmeisterschsft“ gewinnen und wollen noch einmal alles geben.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Oberliga Nord Hauptrunde