Crocodiles drehen ein 0:3 in ein 5:3 Hamburg besiegt die Hannover Scorpions

Josh Mitchell (links) kehrte im letzten Drittel nach kurzer Behandlungspause aufs Eis zurück. (Foto: dpa)Josh Mitchell (links) kehrte im letzten Drittel nach kurzer Behandlungspause aufs Eis zurück. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Langenhagener kassierten bereits in der dritten Minute eine Strafzeit. Doch das mit 33,33 Prozent beste Überzahlteam der Liga, kam zu selten zum Abschluss. Und 15 Sekunden nachdem die Hannoveraner komplett waren, traf Chad Niddery zur Gästeführung. Die Scorpions setzten weiter auf Konter – und das mit Erfolg. Einen langen Pass nutzte Stefan Goller zum 2:0. Dann wiederholte sich das Spiel vom 1:0. Überzahl Hamburg, Hannover komplett – 3:0 für die Gäste, diesmal durch Tim Dreschmann. Crocos-Coach Andris Bartkevics setzte ein Zeichen und wechselte den Goalie.  

Doch die Krokodile kamen wie verwandelt aus der Kabine. Sofort wurde Hannover eingeschnürt und kam selbst bei fünf gegen fünf kaum noch aus dem eigenen Drittel. So dauerte es dann auch nur wenige Minuten, bis Vorlagen-König Josh Mitchell zum Anschluss einnetzte(24.). Und weiter ging es nur in eine Richtung. Gute Chancen von Gerartz und Calovi fanden das Ziel noch nicht, aber auf Topscorer Brad McGowan war auch diesmal wieder Verlass. Er traf nach genau 29 Minuten sowie in der 37. Minute zum Ausgleich.

Im Schlussabschnitt schienen die Hamburger etwas Tempo verloren zu haben. Eine Schrecksekunde gab es nach gut fünf Minuten, als Josh Mitchell im Gesicht blutend in die Kabine musste. Als er fünf Minuten später zurück, brach Jubel aus – und das gab den Hausherren noch einmal einen Schub. Das Spiel wirkte zerfahren, doch in der Schlussphase entschieden die Hamburger die Partie. Einen Schlagschuss von Lukas Gärtner fälschte Pierre Kracht in der 57. Minute zum 4:3 ab. André Gerartz machte den Sack 21 Sekunden vor Ende mit einem Empty-Net-Goal zu.

Die Hamburger spielen nun am Sonntag um 19 Uhr auswärts gegen die Rostock Piranhas. Die Hannover Scorpions spielen um 18.30 Uhr daheim gegen den EHC Timmendorfer Strand

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Oberliga Nord Playoffs