Crocodiles besiegen FASS Berlin dank McGowanWieder ausverkauft

Brad McGowan (rechts, hier bei der Niederlage in Essen) traf gegen FASS Berlin dreimal - zweimal davon kurz vor der ersten Drittelpause. (Foto: Imago)Brad McGowan (rechts, hier bei der Niederlage in Essen) traf gegen FASS Berlin dreimal - zweimal davon kurz vor der ersten Drittelpause. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Allerdings war auch eine Menge Arbeit nötig, um die Akademiker zu besiegen, die in Tom Fiedler ihren prägenden Spieler hatten. Der erfahrene Angreifer brachte die Gäste in der neunten Minute in Führung, die beinahe bis zur Drittelpause Bestand hatte. Doch Brad McGowan hatte ganz offenbar etwas dagegen: Erst glich er 23 Sekunden vor der Pausensirene aus, ehe er zehn Sekunden vor dem Gang in die Kabinen die 2:1-Führung herstellte.

Danach schien es deutlich zu werden. Mit zwei Toren erhöhte Moritz Israel auf 4:1, ehe Dennis Merk für die Berliner verkürzte. Nach weiteren Toren von Tim Marek und Pierre Kracht stand es schließlich 6:2 für die Krokodile, doch Tom Fiedler machte die Partie noch einmal spannend. Mit seinen Toren zwei (in 5:3-Überzahl) und drei (in 4:5-Unterzahl) brachte er die Gäste noch einmal auf 4:6 heran. Doch McGowans dritter Treffer war die endgültige Entscheidung (51.). Tim Marek stellte schließlich in der 57. Minute den 8:4-Endstand her.

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!