Crocodiles angeln sich DEL2-Stürmer ZuravlevNeuzugang aus Bremerhaven

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der erst 23 Jahre alte Stürmer spielte seit 2014 in Bremerhaven. Nach starken Leistungen in der Saison 2014/15 wurde er mit einem Vertrag bei den Hamburg Freezers belohnt. Um weitere Spielpraxis zu sammeln, spielte Zuravlev mit einer Förderlizenz weiter an der Wesermündung. Dort absolvierte der 1,74 Meter große Wirbelwind insgesamt 105 Ligaspiele und sechs Spiele im Continental Cup. Der gebürtige Hannoveraner spielte im Nachwuchs unter anderem für den KEV Hannover und die Eisbären Juniors Berlin. 2010 folgte ein Wechsel in die russische Nachwuchsliga MHL. Für Tschaika Nischni Nowgorod stand Zuravlev bis 2014 in 224 Spielen auf dem Eis und erzielte 38 Tore und 46 Vorlagen. Diese Werte wurden vom DEB mit einer Einladung zur U20-Nationalmannschaft honoriert, dessen Trikot das neueste Krokodil insgesamt sechsmal tragen durfte.

Bei diesem Transfer spielte auch Christoph Schubert eine wesentliche Rolle. Thomas Zuravlev zu seiner Entscheidung für die Crocodiles: „Ich kannte Schuby noch von meinen Freezers-Zeiten. Als dann Sven Gösch und Schuby mir das Konzept vorstellten, waren wir uns schnell einig. Ich freue mich auf meine neuen Mannschaftskollegen und natürlich auf die Saison.“

Unterdessen geht der Run auf die Dauerkarten weiter. Mit aktuell 870 verkauften Tickets, ist selbst die magische Zahl von 1000 Dauerkarten bereits in Sichtweite.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs