Chad Niddery verlässt die Hannover IndiansCorona-Unsicherheit ist der Grund

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 29-jährige Niddery, der in der abgelaufenen Saison bei den Indians in 42 Spielen 46 Punkte sammeln konnte, kehrt nach der Sommerpause also nicht wie geplant an den Pferdeturm zurück.

Grund hierfür ist die für uns alle unklare Situation rund um die Covid-19-Pandemie und damit die Ungewissheit, ob und wann ein Spielbetrieb in der kommenden Saison überhaupt möglich sein wird. Um unter den aktuellen Umständen für sich und seine Familie ein geregeltes Einkommen sicherstellen zu können, hat Niddery nun frühzeitig diese Entscheidung für sich getroffen.

„Erschwerend kam für Chad hinzu, dass er bereits seit April versucht, ein Visum und eine Arbeitserlaubnis für seine Freundin zu bekommen. Beide rennen den Behörden da jetzt schon seit Monaten hinterher und bekommen einfach keine Antworten“, so Indians-Geschäftsführer Andy Gysau. „Vor diesen Hintergründen können wir seine Entscheidung vollkommen verstehen und haben seinem Wunsch selbstverständlich stattgegeben, auch wenn es für die Hannover Indians sowohl menschlich als auch sportlich ein herber Verlust ist.“

Bei Chad Niddery ist die Nachricht über den Erhalt der Oberliga-Lizenz mit großer Freude angekommen: „Ich freue mich sehr, dass die Verantwortlichen der Indians den Verbleib in der Oberliga sichern konnten und ich werde den Weg der Indians auch weiter verfolgen. Ich hatte ein großartiges Jahr mit den Fans am Pferdeturm und das in einer historischen Saison, die wir wohl alle nicht so schnell vergessen werden. Ich möchte mich bei allen Fans, Verantwortlichen, Trainern und meinen Mitspielern für die großartige Zeit in Hannover bedanken. Ich habe jede Minute am Pferdeturm genossen. Dort zu spielen, war für mich etwas ganz Besonderes, das ich niemals in meinem Leben vergessen werde. Hannover wird immer meine zweite Heimat sein, leider zwingen mich die aktuellen Umstände zu dieser Entscheidung. Ich wünsche den Indians nur das Beste und euch allen das wichtigste überhaupt: Bleibt gesund!“

Damit ist aktuell bei den Hannover Indians keine der beiden möglichen Kontingentstellen besetzt. Coach Lenny Soccio bereitet das zum aktuellen Zeitpunkt aber keine Kopfschmerzen: „Wir sind gut vernetzt und haben auch einige Namen auf dem Zettel, mit denen wir uns nun intensiver auseinandersetzen werden. Da wir noch nicht wissen, wann die Saison definitiv startet, können wir da in Ruhe den Markt sondieren.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

6:4 gegen Essen
Black Dragons Erfurt beenden Heimniederlagenserie

​Dieser Sieg gegen die Moskitos Essen in der Oberliga Nord war notwendig für die Black Dragons Erfurt. Einmal für das eigenen Selbstvertrauen, dann gab es endlich ei...

Drei Teams nur einen Punkt voneinander entfernt
Oberliga Nord: Hitchcock führt im Kampf um Platz zwei Regie

​Der Altmeister des Thrillers scheint seine Hände in der Oberliga Nord im Spiel zu haben. Nach dem die Saale Bulls in Tilburg gewannen und auch die Hannover Indians ...

Führungsquartett gewinnt seine Spiele und vergrößert Vorsprung
Duisburg gewinnt Ruhrderby – Indians feiern zehnten Sieg in Folge

​An der Spitze nichts Neues. Die ersten vier der Oberliga Nord blieben sämtlichst siegreich. Hamburg war spielfrei und Herne dahinter hätte den Rückstand verkürzen k...

Krefeld überrascht Erfurt – Hamburg gewinnt in Diez
Hannover Indians lassen Scorpions-Bezwinger keine Chance

​Das war eine echte Überraschung. Die Hannover Indians, die schon seit drei Wochen in der Oberliga Nord auf Kriegspfad sind, ließen sich auch von den Hernern, immerh...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herner EV Herne
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt