Bremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufrieden

Bremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufriedenBremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufrieden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Begegnung begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar erspielten sich die Hannoveraner ein leichtes Übergewicht, doch konnten auch die Weser Stars mit einigen gezielten Aktionen gefährlich vor dem Tor von Sebastian Kinader auftauchen. Deutlich wahrzunehmen waren die Verbesserungen im Zusammenspiel der Bremer. Letztlich dauerte es bis zur zehnten Minute, ehe der quirlige Joseph Koudys die Führung für den Favoriten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt erzielen konnte. In der 14. Minute erhöhte der zweite Kanadier im Team der Braves, Ryan Olidis, auf 2:0. Die Weser Stars steckten aber nicht auf und hielten dagegen. Einzig der Hannoveraner Torhüter verwehrte einen Bremer Treffer. Knapp zweieinhalb Minuten vor der Pause nutzte wiederum Joseph Koudys eine Unaufmerksamkeit in der Bremer Hintermannschaft zum 3:0 für Hannover.

Der zweite Spielabschnitt begann mit einer Druckphase der Weser Stars. 99 Sekunden waren gespielt, als Igor Schön nur unfair vom Puck getrennt werden konnte und einen Penalty zugesprochen bekam. Allerdings scheiterte er am Torhüter der Braves. Es folgten die siebzehn stärksten Bremer Minuten in dieser Saison. Es war nichts mehr von einer Zweiklassengesellschaft auf dem Eis zu sehen. Der Favorit kam mächtig ins Straucheln und konnte sich beim eigenen Torhüter bedanken, das es zu keinem Bremer Treffer kam. Auf der anderen Seite zeigte Wolfgang Knoll seine wohl stärkste Saisonleistung. In der 37. Minute nutzte Joseph Koudys einen Stellungsfehler im Bremer Überzahlspiel zum 4:0. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte dann Phillipp Quinlan auf 5:0.

Zwar erhöhten Jan Pantkowski und Ryan Olidis im Schlussabschnitt auf 7:0, sodass das Spiel vom Ergebnis her deutlich für Bremen verloren ging. Dennoch waren die Gastgeber angesichts der spielerischen Fortschritte nicht unzufrieden.

Am Sonntag spielen die Bremer um 18 Uhr bei den Harzer Wölfen in Braunlage.

Tore: 0:1 (9:37) Koudys, 0:2 (10:15) Olidis (Pantkowski, Koudys), 0:3 (17:36) Koudys (Pantkowski), 0:4 (36:40) Koudys (Pantkowski/4-5), 0:5 (38:19) Quinlan (Lupzig), 0:6 (41:41) Pantkowski (Lupzig), 0:7 (56:33) Olidis (Koudys, Finkel/4-5). Strafen: Bremen, Hannover 8. Zuschauer: 208.

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld