Bremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufrieden

Bremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufriedenBremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufrieden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Begegnung begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar erspielten sich die Hannoveraner ein leichtes Übergewicht, doch konnten auch die Weser Stars mit einigen gezielten Aktionen gefährlich vor dem Tor von Sebastian Kinader auftauchen. Deutlich wahrzunehmen waren die Verbesserungen im Zusammenspiel der Bremer. Letztlich dauerte es bis zur zehnten Minute, ehe der quirlige Joseph Koudys die Führung für den Favoriten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt erzielen konnte. In der 14. Minute erhöhte der zweite Kanadier im Team der Braves, Ryan Olidis, auf 2:0. Die Weser Stars steckten aber nicht auf und hielten dagegen. Einzig der Hannoveraner Torhüter verwehrte einen Bremer Treffer. Knapp zweieinhalb Minuten vor der Pause nutzte wiederum Joseph Koudys eine Unaufmerksamkeit in der Bremer Hintermannschaft zum 3:0 für Hannover.

Der zweite Spielabschnitt begann mit einer Druckphase der Weser Stars. 99 Sekunden waren gespielt, als Igor Schön nur unfair vom Puck getrennt werden konnte und einen Penalty zugesprochen bekam. Allerdings scheiterte er am Torhüter der Braves. Es folgten die siebzehn stärksten Bremer Minuten in dieser Saison. Es war nichts mehr von einer Zweiklassengesellschaft auf dem Eis zu sehen. Der Favorit kam mächtig ins Straucheln und konnte sich beim eigenen Torhüter bedanken, das es zu keinem Bremer Treffer kam. Auf der anderen Seite zeigte Wolfgang Knoll seine wohl stärkste Saisonleistung. In der 37. Minute nutzte Joseph Koudys einen Stellungsfehler im Bremer Überzahlspiel zum 4:0. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte dann Phillipp Quinlan auf 5:0.

Zwar erhöhten Jan Pantkowski und Ryan Olidis im Schlussabschnitt auf 7:0, sodass das Spiel vom Ergebnis her deutlich für Bremen verloren ging. Dennoch waren die Gastgeber angesichts der spielerischen Fortschritte nicht unzufrieden.

Am Sonntag spielen die Bremer um 18 Uhr bei den Harzer Wölfen in Braunlage.

Tore: 0:1 (9:37) Koudys, 0:2 (10:15) Olidis (Pantkowski, Koudys), 0:3 (17:36) Koudys (Pantkowski), 0:4 (36:40) Koudys (Pantkowski/4-5), 0:5 (38:19) Quinlan (Lupzig), 0:6 (41:41) Pantkowski (Lupzig), 0:7 (56:33) Olidis (Koudys, Finkel/4-5). Strafen: Bremen, Hannover 8. Zuschauer: 208.

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

4:1 gegen den Herner EV
Crocodiles Hamburg schlagen den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg haben sich am Freitagabend vor eigener Kulisse mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen den Herner EV durchgesetzt. Damit konnte das Team von Trainer Ja...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord