Bremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufrieden

Bremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufriedenBremer trotz deutlicher Niederlage nicht unzufrieden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Begegnung begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar erspielten sich die Hannoveraner ein leichtes Übergewicht, doch konnten auch die Weser Stars mit einigen gezielten Aktionen gefährlich vor dem Tor von Sebastian Kinader auftauchen. Deutlich wahrzunehmen waren die Verbesserungen im Zusammenspiel der Bremer. Letztlich dauerte es bis zur zehnten Minute, ehe der quirlige Joseph Koudys die Führung für den Favoriten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt erzielen konnte. In der 14. Minute erhöhte der zweite Kanadier im Team der Braves, Ryan Olidis, auf 2:0. Die Weser Stars steckten aber nicht auf und hielten dagegen. Einzig der Hannoveraner Torhüter verwehrte einen Bremer Treffer. Knapp zweieinhalb Minuten vor der Pause nutzte wiederum Joseph Koudys eine Unaufmerksamkeit in der Bremer Hintermannschaft zum 3:0 für Hannover.

Der zweite Spielabschnitt begann mit einer Druckphase der Weser Stars. 99 Sekunden waren gespielt, als Igor Schön nur unfair vom Puck getrennt werden konnte und einen Penalty zugesprochen bekam. Allerdings scheiterte er am Torhüter der Braves. Es folgten die siebzehn stärksten Bremer Minuten in dieser Saison. Es war nichts mehr von einer Zweiklassengesellschaft auf dem Eis zu sehen. Der Favorit kam mächtig ins Straucheln und konnte sich beim eigenen Torhüter bedanken, das es zu keinem Bremer Treffer kam. Auf der anderen Seite zeigte Wolfgang Knoll seine wohl stärkste Saisonleistung. In der 37. Minute nutzte Joseph Koudys einen Stellungsfehler im Bremer Überzahlspiel zum 4:0. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte dann Phillipp Quinlan auf 5:0.

Zwar erhöhten Jan Pantkowski und Ryan Olidis im Schlussabschnitt auf 7:0, sodass das Spiel vom Ergebnis her deutlich für Bremen verloren ging. Dennoch waren die Gastgeber angesichts der spielerischen Fortschritte nicht unzufrieden.

Am Sonntag spielen die Bremer um 18 Uhr bei den Harzer Wölfen in Braunlage.

Tore: 0:1 (9:37) Koudys, 0:2 (10:15) Olidis (Pantkowski, Koudys), 0:3 (17:36) Koudys (Pantkowski), 0:4 (36:40) Koudys (Pantkowski/4-5), 0:5 (38:19) Quinlan (Lupzig), 0:6 (41:41) Pantkowski (Lupzig), 0:7 (56:33) Olidis (Koudys, Finkel/4-5). Strafen: Bremen, Hannover 8. Zuschauer: 208.

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...

Verteidiger kommt aus Erfurt
Tim Heyter wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht fest. Mit dem 21-jährigen Tim Heyter verpflichten die EXA Icefighters Leipzig einen Verteidiger, der in den letzte...

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...