Bremen zeigt Charakter

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war eine rassige Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Der Gast aus Adendorf führte durch zwei Überzahltore nach 14 Minuten mit 2:0. Doch im Gegensatz zum Freitagspiel konterten die Weser Stars und konnten innerhalb von 100 Sekunden kurz vor Drittelende durch Tore von Darian Wellmann und Marc Meinhardt ausgleichen. Im zweiten Abschnitt zeigte sich die Partie völlig offen. Alexander Lorengel erzielte nach 24 Minuten nach Vorlage der Gebrüder Schön die erstmalige Bremer Führung im Spiel. Mit dieser Führung ging es in die zweite Pause. Das letzte Drittel bot noch einmal alles, was zu einem guten Spiel dazugehört. Dramatik, Aktion und vor allem Tore. Den Torreigen eröffnete nach knapp zwei Minuten Igor Schön zur 4:2-Führung. Romans Nikitins konnte weitere zwei Minuten später die Heidschnucken wieder heranbringen, ehe wiederum Igor Schön in der 46. Minute den alten Vorsprung wiederherstellte. Zehn Minuten vor Ende der Partie kamen die Adendorfer durch Leon Zawadski noch einmal auf 4:5 heran. In der 53. Minute nutzte Marc Meinhardt ein Überzahlspiel zum 6:4 für die Weser Stars. Im Gegenzug schlugen die Adendorfer zurück, Denny Böttger mit dem 5:6. Und es kam noch dicker… 2:15 Minuten waren noch zu spielen, als Marlon Czernohous zum 6:6 ausglich.

Zum ersten Mal überhaupt konnte man gegen den Adendorfer EC „einen Punkt“ holen. Der AEC folgt nun den Hannover Braves in die Finalserie.

Das letzte Aufgebot der Weser Stars zeigte noch einmal Charakter und wurde dementsprechend von den Fans verabschiedet.

Tore: 0:1 (8:37) Hungerecker, 0:2 (14:39) Ozollapa, 1:2 (17:08) Darian Wellmann (Paul Schön), 2:2 (18:48) Marc Meinhardt (Christian Priem, Tim Maier), 3:2 (23:53) Alexander Lorengel (Igor Schön, Paul Schön), 4:2 (41:22) Igor Schön (Christian Priem), 4:3 (43.35) Nikitins, 5:3 (45:58) Igor Schön (Paul Schön, Darian Wellmann), 5:4 (50:08) Zawadski, 6:4 (53:01) Marc Meinhardt (Paul Schön), 6:5 (53:31) Böttger, 6:6 (57:45) Czernohous. Strafen: Bremen 16, Adendorf 25+20. Zuschauer : 293.

Gute Entwicklung
Maurice Becker bleibt bei den Rostock Piranhas

​Maurice Becker bleibt auch in der kommenden Saison ein Spieler der Rostock Piranhas. ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...