Black Dragons in Leipzig gefordertNur ein Spiel am Wochenende

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Spielverlegung des ursprünglich für Sonntag geplanten Heimspiels gegen den Herner EV auf den 13. Dezember steht für die Erfurter Black Dragons am kommenden Wochenende nach der Länderspielpause nur ein Spiel auf dem Plan. Diese Partie allerdings hat es in sich, wartet doch mit den Icefigters Leipzig der derzeitige Tabellenfünfte der Oberliga Nord auf die Erfurter.

Der aktuelle und letzte Meister der Oberliga Ost hat sich als Saisonziel einen Platz unter den Top 4 der Liga auf die Fahnen geschrieben. Nach den bisher absolvierten zehn Saisonspielen scheint das Team von Neu-Trainer Sven Gericke auf dem besten Weg, dieses Ziel auch erreichen zu können. So musste man sich lediglich den Füchsen Duisburg und dem direkten Konkurrenten um die Top 4, den Hannover Scorpions, geschlagen geben. Die restlichen Partien konnte man allesamt, zum Teil in sehr überzeigender Manier, für sich entscheiden. Zuletzt zeigte man den Beach Boys aus Timmendorf deutlich die Grenzen auf und gewann die Partie an der Ostsee glatt mit 12:0.

Nach dem Topfavoriten aus Duisburg stellen die Leipziger dann auch den zweitgefährlichsten Angriff der Liga mit derzeit 62 erzielten Treffern. Folgerichtig rangieren unter den besten vier Scorern der Liga mit Brad Snetsinger und Jake Johnson gleich zwei Leipziger. Diese Statistiken machen mehr als deutlich, dass gerade auf die Erfurter Defensive ein hartes Stück Arbeit wartet.

Die Rollen vor dem Spiel scheinen also klar verteilt zu sein, und die Erfurter reisen als klarer Außenseiter nach Taucha. Dies bedeutet allerdings kaum, dass man die Punkte kampflos in Taucha abliefern möchte. Gerade die Außenseiterrolle hat den Erfurtern bisher immer recht gut zu Gesicht gestanden, wie man zuletzt in Hannover Langenhagen gesehen hat. Dort bot man dem Favoriten lange Paroli und musste sich erst sehs Sekunden vor Ultimo äußerst unglücklich geschlagen geben. Spielbeginn in der FexCom-Eisarena in Taucha wird am Freitag um 20 Uhr sein.

5:3-Sieg gegen den EV Duisburg
Starke Crocodiles Hamburg schlagen Füchse

​Die Crocodiles Hamburg haben das Heimspiel gegen die Füchse Duisburg mit 5:3 (4:1, 0:1, 1:1) gewonnen und sind durch den Erfolg auf den sechsten Tabellenrang der Ob...

Herne gewinnt Verfolgerduell bei den Scorpions
Tilburg Trappers haben zur Saisonhälfte elf Punkte Vorsprung

​Das war ein Spieltag so recht nach dem Geschmack des Titelverteidigers. Selbst hatte man beim 5:4 gegen Halle viel Glück und gleichzeitig unterlag der Verfolger aus...

Spielbetrieb der Crocodiles Hamburg geht weiter
1. Hamburger Eissport GmbH beantragt Planinsolvenzverfahren

​Schock für die Crocodiles Hamburg: Die 1. Hamburger Eissport GmbH, die den Spielbetrieb der Oberliga-Mannschaft organisiert, beantragt die Eröffnung eines Planinsol...

Spiele gegen Hannover Scorpions und Tilburg Trappers
Schweres Wochenende für den Herner EV

​Ein Blick auf die aktuelle Tabelle der Oberliga Nord macht deutlich, dass es schwerer für den Herner EV am Wochenende nicht kommen kann. Das Team von Danny Albrecht...

Das beste und das schlechteste Torverhältnis
Rostock Piranhas treffen auf Essen und Berlin

​Am Wochenende treffen die Rostock Piranhas auf die Moskitos Essen und den ECC Preussen Berlin. ...

Private und gesundheitliche Gründe
Nils Liesegang steht dem Herner EV nicht zur Verfügung

​Stürmer Nils Liesegang wird dem Herner EV auf unbestimmte Zeit aus privaten bzw. gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen kann. ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!