Berliner Preussen verlieren trotz Aufholjagd gegen ErfurtErik Reukauf und Hannes Ulitschka trafen auf Ex-Team

(Foto: Rolf Lux)(Foto: Rolf Lux)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für einige Preussen-Spieler wie Torwart Erik Reukauf oder Hannes Ulitschka war die Partie gegen die TecArt Black Dragons Erfurt auch ein besonderes Spiel, traf man doch auf das Ex-Team und war gewiss noch mit einer Extra-Portion Motivation geschmückt. Aber die Frage danach dürfte sich nach dem katastrophalen letzten Wochenende mit 4:16 Toren gegen Hamburg und in Duisburg eigentlich gar nicht stellen. Trotz allem Kampf und Bemühen verlor der ECC Preussen Berlin gegen die Black Dragons Erfurt mit 2:4 (0:1, 2:1, 0:2).

Der Tabellenletzte der Oberliga Nord geriet wieder relativ früh durch Jakub Körner in der achten Spielminute in Rückstand und zu allem Überfluss konnten die Preussen danach aus zweimaliger Überzahl im ersten Drittel wenig machen. Zu selten kam man letztendlich konsequent vor das gegnerische Tor, um die Black Dragons in die Box zu zwingen – so hieß es nach dem ersten Drittel 1:0 für den Oberliga-Elften.

Hunderte Fans sahen am Glockenturm aber auch ein zweites, gutes Drittel. In dem überstanden zwar die Hausherren das erste Unterzahlspiel, aber nur Sekunden später in der 32. Minute schlug der Puck hinter Erik Reukauf ein und er musste sich gegen seine ehemaligen Teamkameraden geschlagen geben. Dass nicht immer alles seinen „gewohnten“ Gang gehen muss, bewiesen aber die Jungs von Uli Egen – denn mit einem Doppelschlag von Can Matthäs (38.) und Marvin Krüger (40.) schockte man die Dragons, ging also mit dem 2:2 in die Kabinen und sorgte wieder für etwas Stimmung auf den Rängen.

Im Schlussabschnitt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Seiten noch zu ihren Chancen kamen und auch die eine oder andere Nettigkeit ausgetauscht wurde. In der 50. Minute war es dann aber doch wieder der Gast in Person von Tom Fiedler, der mit 3:2 in Führung gehen konnte und so kam es, wie es kommen musste: Der Rückstand wurde zwar noch probiert auszugleichen – aber das 3:3 wollte einfach nicht fallen und so schaffte Uli Egen noch Überzahl durch die Herausnahme des Torwarts in der Auszeit. Am Ende traf Maurice Keil das leere Preussen-Tor und die Gäste aus Thüringen nahmen alle drei Punkte mit aus der Hauptstadt. Am Sonntag geht es für den ECC Preussen Berlin zum Herner EV und Erfurt empfängt die Saale Bulls Halle.

Rolf Lux

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg